fixedicon

Jetzt anrufen

+49 7351 18979-0

fixedicon

Zum

Kontaktformular

fixedicon
fixedicon

Jetzt anrufen

+49 7351 18979-0

fixedicon

Zum

Kontaktformular

Date select
Preis
schließen

Gleicher Preis & Premium-Service

Kundenbewertung

7124 Kunden bewerten uns mit der Note 4,8/5 (Stand November 2017)

Wie beurteilen Sie die Beratung und Kompetenz unserer Mitarbeiter

4,9/5

Abwicklung des Reservierungsvorganges

4,8/5

Freundlichkeit unserer Mitarbeiter

4,8/5

Beschreibung des Domizils oder der Reise im Katalog/Webseite

4,7/5

Qualität und Umfang der Reiseunterlagen

4,6/5


Wir bieten den gleichen Preis

Für dasselbe Angebot einen günstigeren Anbieter gefunden?
Sie erhalten diesen Preis auch bei uns (inklusive Sicherungsschein)!

  • Sie müssen uns den Link zum günstigeren Angebot senden (E-Mail mit Link, Ihrem Namen und Telefonnummer an: info@siglinde-fischer.de)
  • Das günstigere Angebot muss online und zum Zeitpunkt unserer Überprüfung verfügbar sein
  • Das günstigere Angebot darf kein Teil eines Treue- oder Prämienprogramms oder ein individueller Deal sein

Kompetenz, individuelle Beratung und Service

  • Wir bereisen regelmäßig und ausführlich unsere Zielgebiete, denn nur durch intensive Erfahrung lernt man Land, Leute und deren Gebräuche kennen
  • Dazu gehört auch, dass wir jedes Hotel, jede Villa oder Ferienresidenz persönlich inspizieren. Genau deshalb sind Sie bei uns in der Beratung gut aufgehoben. Guter Service macht eben den Unterschied!

Rechtssicherheit und Notfall-Hilfe!

Sollte es während Ihres Urlaubs zu unerwarteten Schwierigkeiten kommen, genießen Sie bei einer Buchung über uns folgende Vorteile:

  • Sie haben einen deutschen Ansprechpartner
  • Sie können fast rund um die Uhr auf unsere Assistenz per Telefon-Notruf-Hotline zurückgreifen und Sie werden von der Geschäftsführungsebene persönlich betreut!
  • Alle Rechtsansprüche können an den Reisemittler Siglinde Fischer GmbH & Co.KG in Deutschland gestellt werden, der stellvertretend für seine Leistungsträger über eine vollumfängliche Haftpflichtversicherung verfügt
  • Sicherung Ihrer Zahlungen (Anzahlung und Restzahlungen) über einen Sicherungsschein (bei Insolvenz eines Leistungsträgers sind alle Zahlungen versichert)
 
 
Siglinde Fischer - Charming Places
Reiseziel
Siglinde-Fischer loading
 

Urlaub in der Emilia-Romagna

Die Region Emilia-Romagna wurde lange Zeit nicht viel mehr als ein Sprungbrett zwischen Venetien und der Toskana angesehen. Wenn man sich jedoch Zeit nimmt, diese unterschätzte Region zu erkunden, entdeckt man ein Gebiet, das reich an Kunst und Kultur ist. Ein Gebiet mit ausgezeichneten Weinen und leckeren, lokalen Gerichten, die einem das Wasser im Mund zusammen laufen lassen sowie mit kosmopolitischen Städten und ruhigen Ortschaften.

Zahlreiche mittelalterliche Gebäude gehen bis auf die Renaissance zurück, in die Zeit, als sich einige mächtige Familien dort niederließen: die Familie Farnese in Parma und Piacenza, die Este in Ferrara und Modena sowie die Bentivoglio in Bologna. Die Hauptstadt der Region, Bologna, ist einer von Italiens noch relativ unbekannten Schätzen. Eine Stadt mit wunderschönen Zentrum und der ältesten Universität Europas, mit Leidenschaft fürs Essen und lebensfroher Atmosphäre. Nordwestlich von Bologna liegt Modena. In dieser Stadt mit der herrlichen Romanischen Kathedrale erlebt man bereits einen kulinarischen Vorgeschmack auf die Delikatessen, die einen in Parma erwarten: Parmaschinken und Parmesankäse.

Die schöne Hügellandschaft des Apennin weiter im Süden ist mit Schlössern übersät, die über der ebenen Küstenlandschaft thronen. In der östlichen Hälfte der Region, der Romagna, lohnt es sich, den Städten Ferrara und Ravenna einen Besuch abzustatten. Der komplette mittelalterliche Stadtwall von Ferrara ist beinahe unversehrt erhalten geblieben, in Ravenna sind sensationelle byzantinische Mosaiken zu sehen. Die Region Emilia-Romagna ist stark landwirtschaftlich geprägt, was angesichts der fruchtbaren Po-Ebene und der Hügel des Appenins, die sich hervorragend für Weinanbau, Milchwirtschaft (Parmesan) und Schweinezucht (Parmaschinken) eignen, kein Wunder ist.

Wenn man nach all der Kultur das Gefühl hat, dass man eine Pause braucht, warten die belebten Strände und Clubs Riminis mit eher weltlichen Vergnügungen, das etwas ruhigere Hinterland mit herrlichen Ausblicken oder mit einem gut ausgebauten Fahrradwegnetz für Sportbegeisterte.

Strände an der Adria

Wer denkt bei den Namen Bellaria Igea Marina, Cattolica, Misano Adriatico, Riccione oder Rimini nicht gleich an Sonne und feinen Sandstrand? Doch diese Badeorte haben weit mehr zu bieten als gepflegte Strände: ein reiches Sport- und Kulturangebot, sehr guten Strandservice, Bademeister und Rettungsschwimmer, hervorragende Restaurants, eine gut ausgebaute Infrastruktur und ein lebhaftes Nachtleben.

Fast überall werden Beach Tennis, Beach Soccer, Beach Volley und diverse Fitness-Einrichtungen angeboten. In Rimini findet sogar eine Etappe der italienischen Meisterschaft im Beach-Volleyball statt. Auch im Wasser kommt der Spaß nicht zu kurz. Es stehen Boote, Kanus und Wassermotorräder zur Verfügung und auch Windsurfen und Kite-Surfen ist generell möglich. An der gesamten Küste kommen Familien, Aktivurlauber und auch jüngere Urlauber auf ihre Kosten.

Ferienhäuser und Hotels in der Emilia-Romagna:

EMILIA ROMAGNA Hotel bei Igea Marina
Hotel mit 46 Suiten
modernes, luxuriöses Hotel mit Privatstrand
helle Zimmer, Restaurant, Wellness, Pool-Landschaft

Webcode: HERBS

EMILIA ROMAGNA Hotel in Varignana
Hotel mit 89 Gästezimmern
modernes, exklusives Resort in ruhiger Panoramalage
Restaurant, Spa, Pool, Sport- und Eventmöglichkeiten

Webcode: HERPV

EMILIA ROMAGNA Hotel bei Faenza
Hotel mit 13 Gästezimmern
Villa aus dem 19. Jahrhundert in neoklassischem Stil
Pool, Wellness, Restaurant, Golfplatz nebenan

Webcode: HERVA

EMILIA ROMAGNA Hotel bei San Lazzaro di Savena
Hotel mit 23 Gästezimmern
renoviertes, elegantes Relais in wunderschönem Park
Swimming-Pool, Wellness, Restaurant, großer Garten

Webcode: HERVV

EMILIA ROMAGNA Hotel bei Cattolica
Hotel mit 32 Gästezimmern
luxuriöses, modernes Resort in ruhiger Lage
Restaurant, Golfplatz, Swimming-Pool, Wellness

Webcode: HMRI

EMILIA ROMAGNA Ferienhaus bei Varignana
Villa, Ferienhaus für 10-11 Personen
stilvolle Villa auf einem großen, gepflegten Ferienresort
Swimming-Pool, Garten, Angebote des Resorts nutzbar

Webcode: ERPV

EMILIA ROMAGNA Ferienhaus bei Brisighella
Villa, Ferienhaus für 12-16 Personen
charmante Villa inmitten von Grün auf einem Landgut
Swimming-Pool, großer Garten, weiter Ausblick

Webcode: ERLC

EMILIA ROMAGNA Ferienhaus bei Brisighella
Villa, Ferienhaus für 12 Personen
schönes Ferienhaus auf einem großen Landgut
ruhige Lage, Swimming-Pool, Garten, Panoramablick

Webcode: ERVO

Geschichte der Emilia-Romagna

Zu byzantinischer Zeit wurde das Gebiet, das von den Langobarden kontrolliert wurde, als "Romania" bezeichnet. Etwa 200 Jahre lang versuchten die Langobarden zudem immer wieder, auch die Gegend um Ravenna zu unterwerfen, jedoch ohne Erfolg. Unter der Führung Pippins wurde im Jahr 755 die Region unter den Namen "Romagna" dem Papsttum übergeben.

Denkmäler aus Antike und Mittelalter

Der Landstrich "Emilia" erhielt seinen Namen von der Via Emilia, der historischen Römerstraße, die von Rimini nach Piacenza führt und das Adriatische Meer mit der Poebene verbindet. Im Gegensatz zur Romagna blieb die Emilia weiterhin unabhängig, dadurch unterscheiden sich auch die jeweiligen Historien. Später entstanden aus beiden Teilen eine gemeinsame Region, die Emilia-Romagna, welche bis 1814 Teil der italienischen Republik war.

Unter Napoleon wurde die Region Emilia-Romagna in sein italienisches Königreich eingegliedert, jedoch wurden bereits im Jahr 1815 die alten Verhältnisse wieder hergestellt. Die Emilia-Romagna war nun wieder Teil des Kirchenstaates und wurde von der Kirche verwaltet. Trotz mehrerer Aufstände, die brutal niedergeschlagen wurden, ging die Region schließlich im Jahr 1859 im Königreich Italien auf.

Die vielfältigen Einflüsse der Etrusker, Kelten, Langobarden, Römer und Byzantiner machen die Region einzigartig und vielseitig. Bologna, Ferrara, Ravenna und viele weitere Städte sind reich an Kunst- und Kulturschätzen.

Die wichtigsten Städte

Bologna ist Hauptstadt der Region Emilia-Romagna und hat knapp 383.000 Einwohner. Sie besticht durch ein einzigartiges Stadtbild, mit Palästen aus rotem Ziegel, Türmen aus der Renaissancezeit und knapp 40km langen Arkaden. Damals aus Platzgründen erbaut (über den Arkaden wurden Wohnungen geschaffen, unten konnte man trotzdem weiterhin flanieren) geben Sie heute der Stadt einen besonderen Charme. Die Universitätsstadt Bologna ist eine sehr anziehende und lebhafte Stadt.

Wenn man die Fabriken außerhalb der 180.000 Einwohner-Stadt Modena hinter sich lässt, wird man ein wunderschönes Zentrum entdecken, reich an Marktständen, lebhaften Plätzen und beeindruckenden Palästen. Das Highlight bildet das UNESCO-Weltkulturerbe, der Dom San Geminiano.

Bologna in der Emilia-Romagna

Parma ist eine durch die Lebensmittelindustrie reich gewordene Stadt. Wer kennt nicht Parmesankäse, Parmaschinken oder Barilla-Nudeln? Und das sieht man auch an den gut gekleideten Einheimischen, den hübschen Plätzen und eleganten Cafés. Gut erhaltene Monumente schmücken die Stadt und Delikatessen werden so verlockend präsentiert, dass es schwer ist, diesen Genüssen zu widerstehen.

Reggio nell'Emilia, das rege Handelsstädtchen, hat ca. 162.000 Einwohner und ist ideal für einen Einkaufsbummel. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten liegen im Zentrum und sind leicht zu Fuß zu erreichen.

Ferrara hat etwa 134.000 Einwohner und ist die UNESCO-geschützte Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. Die Stadt blieb bis ins 19 Jahrhundert hinein ein Ort der Maler und Bildhauer, ein bedeutendes kulturelles Zentrum, das es nun mit Hilfe der mehr als 600 Jahre alten Universität wieder zu werden versucht.

Reiseziel Emilia-Romagna

Das Klima

Die beste Reisezeit für Emilia Romagna ist März bis September, zwischen Juni und September herrscht ideales Badewetter. Die Wintermonate sind recht kühl.

Das Klima in der Emilia-Romagna

Einkaufen in der Emilia-Romagna

Ferrara in der Emilia-RomagnaDie Öffnungszeiten variieren sehr stark. Supermärkte haben teilweise am Samstagnachmittag, manche auch Am Sonntagvormittag geöffnet. Die meisten Geschäfte sind von 13-16.00 Uhr bzw. 14-17.00 Uhr geschlossen und im Sommer bis 22.00 Uhr geöffnet.

Wenn man an die Emilia-Romagna denkt, fallen einem zuallererst kulinarische Delikatessen ein - es lohnt sich also auf alle Fälle, eine Kühltasche dabei zu haben, um ein Stück Parmesan, Salami, Schinken, eine Flasche Balsamico-Essig oder Olivenöl mitzunehmen.

Typisch für die Region ist aber auch die Keramik aus Faenza und Ferrara oder die Rostdrucke auf Leinen aus Santarcangelo.

Herrlich stöbern kann man auf Antiquitätenmärkten, ob in Modena (Parco Novisad, jedes 4. Wochenende), in Bologna (Piazza S. Stefano, jedes 2. Wochenende außer im Sommer), Ravenna (jedes 3. Wochenende) oder bei der Antiquitätenmesse in Parma.

Was die Mode angeht, so sind auch kleinere Stadtzentren mit erstklassigen Modegeschäften ausgestattet. Es gibt auch einige Outlets in der Nähe von Bologna und Rimini. Bei Fidenza, an der Straße nach Soragna, befindet sich ein ganzes Outlet-Dorf mit allen bekannten Modemarken. Ein weiteres Outlet-Center der Emilia-Romagna liegt bei Castelguelfo in der Nähe von Bologna.

Die Küche der Region

Die Emilia Romagna ist eine Region für Feinschmecker. Hier stehen frische Teigwaren wie Tagliatelle, Cappelletti, Strozzapreti, Tortellini oder Passatellium jeden Tag auf dem Speiseplan. Ganz typisch sind Bandnudeln mit würziger Fleischsauce (Tagliatelle al ragù), welche bei uns als "alla bolognese" bekannt ist. Für Täschchen aus Eierteig, wie die Tortellini in Bologna, hat jede Stadt eigene Namen, Formen und Füllungen. Fisch wird vorrangig an der Küste gegessen.

Die Küche der Emilia-Romagna

Parmaschinken und andere Wurstspezialitäten werden oft als Antipasto, etwa zu Honigmelone oder Feigen, und zwischendurch mit heißen Fladenbrot und Käse gereicht. Neben dem Parmaschinken ist natürlich der Parmesankäse Parmigiano Reggiano, der würzige Hartkäse, ein Highlight. Dieser wird über Nudelgerichte, Suppen oder Risotto gerieben serviert. Sehr beliebt ist eine weitere Käsesorte, der Höhlenkäse "Formaggio di fossa"; dieser reift einige Monate in schwefelhaltigen Tuffstein-Gruben.

Literatur

Giorgio Bassani: Die Gärten der Finzi-Contini, München 1964
Alberto Bevilacqua: Die Frau der Wunder, Köln 1986
Oskar Stammler: Romagna. Geschichten und Bilder einer italienischen Landschaft, Stuttgart 1975

Straßenverkehr

Die wichtigsten Routen aus Deutschland führen durch Österreich. Die A22, Brennerautobahn, via Verona oder über die Tauernautobahn nach Villach bis Bologna. Die Autobahnen in Österreich und der Schweiz sind mautpflichtig. Die Autobahngebühren in Italien richten sich nach zurückgelegter Strecke und Fahrzeugklasse. Beim Auffahren auf die Autobahn wird ein Ticket gezogen, mit dessen Hilfe beim Abfahren der Preis ermittelt werden kann. Die Autobahnschilder sind grün, Landstraßen blau, Hinweisschilder weiß.

Telefonieren

Telefonkarten für öffentliche Telefonzellen sind in sog. "Tabaccaios" (Tabakladen, Kiosk) erhältlich.

Allgemeine Informationen für Ihren Urlaub

Konsulate

Deutsches Honorarkonsulat: Viale Risorgimento 7, 40136 Bologna, Tel. 0513 39 90 14 und Viale Trieste 3, 47037 Rimini, Tel. 054 12 77 84
Österreichisches Honorarkonsulat: Via Ugo Bassi 13, 40124 Bologna, Tel. 051 26 87 11
Schweizer Honorarkonsulat: Via Risorgimento 11, 40033 Casalecchio di Reno, Tel. 051 57 64 16

Badeparadies Adriaküste

Veranstaltungen in der Emilia-Romagna

April
Investitura di Capitani Reggenti in San Marino: Feierliche Einsetzung der für jeweils ein halbes Jahr gewählten Regenten.

Mai
Sposalizio del Mare in Cervia: Vermählung mit dem Meer, um es gnädig zu stimmen für guten Fischfang und Salzgewinnung.
Corteo Storico Matildico in Quattro Castella: Historische Aufführung mit Hunderten von Armbrustschützen, Lanzenwerfer, Bauern, Rittern, die an die Krönung von Matilde von Canossa durch Kaiser Heinrich V. Im Mai 1111 erinnert.
Palio di San Giorgio in Ferrara: Historischer Wettkampf mit Fahnenwerfen, eine Prozession in historische Kostümen und kuriose Pferderennen.

Juni
Bé Bologna Estate in Bologna: Konzerte, Ausstellungen und kulturelle Veranstaltungen.
Infiorata in Chiaravelle della Colomba: Mönche legen einen bunten Blumenteppich mit Szenen aus den Heiligenlegenden aus.
Palio del Niballo in Faenza: Beim ältesten Palio Italiens messen sich die fünf Stadtviertel im Fahnenwerfen und Turnierkampf gegen eine Sarazenenpuppe.

Malerische Küsteorte

Juli
Feste Medioevali in Brisighella: Vor der Altstadtkulisse von Brisighella lassen die kostümierten Bewohner, Gaukler und Händler das Mittelalter wieder aufleben.
International Festival of the Arts in Santarcangelo: Festival der Theatergruppen im Hof der Rocca Malatestiana.
Restate in Reggio Emilia: Kulturfestival mit Konzerten, Tanzdarbietungen und Theateraufführungen.

August
Festa die Malatesta in Verucchio: Die Sala Grande der Malatesta-Burg dient als Veranstaltungsort mittelalterlichen Bankette.
Ottocento Festival in Saludecio: Für einige Tage steht die Stadt ganz im Zeichen des 19 Jahrhunderts.
Sarga di San Cassiano in Comacchio: Fest des Schutzheiligen San Cassiano mit einem Wettkampf der traditionellen Batane-Boote.
Busker's Festival in Ferrara: Straßenmusiker aus aller Welt verwandeln zur Freude der über 150.000 Besucher die Stadt in einen riesigen Konzertsaal.

September
Palio della Balestra Antica in San Marino: Armbrustschießen mit anschließendem Feuerwerk.
Mondial Tornianti in Faenza: Internationaler Kunsttöpferwettbewerb auf der Piazza del Popolo.
Festa de Borg in Rimini: Fest im alten Fischerviertel San Giuliano.

Oktober
Sagra dell'Anguilla in Comacchio: Bei diesem Fest kann man Zubereitungen der für die Region typischen Aal- und Fischspezialitäten kosten.
Concorso Internationale per Voci Verdiane in Busseto: Internationaler Wettbewerb für Opernsänger.
Sagra del Tartufo in Dovadola: Trüffelfest

November
La Fugarena in Terra del Sole: Erntedankfest mit Musik, Spielen, Tanz und natürlich kulinarische Spezialitäten.

Urlaubsziel Emilia-Romagna

Alle Angaben ohne Gewähr bezüglich Richtigkeit und Vollständigkeit.