Ferienwohnungen in der Emilia-Romagna

Die Emilia Romagna ist eine der fruchtbarsten Landstriche Italiens, mit einer bezaubernden Landschaft die sich aus dem Kontrast zwischen der Adriaküste und dem Apennin ergibt. Einerseits ist die weitläufige Adriaküste mit den berühmten Badeorten Rimini, Riccione und Cattolica ideal für Familienurlaube und Strandurlaube, anderseits bieten sich die Kunst- und Kulturstädte Bologna, Ferrara, Ravenna und Parma im Landesinnern an für eine genussvolle Erlebnisrundreise. Überall dort wo es schön und spannend ist, bieten Ihnen unsere komfortablen Ferienwohnungen eine wohltuende Urlaubsbleibe. 

Die Sandstrände der Emila Romagna 

Seit den 60er Jahren ist der 100 Kilometer lange Adria-Küstenabschnitt der Emilia Romagna ein überaus beliebtes Reiseziel für einen Strandurlaub und Familienurlaub. Breite Sandstrände sind bestens geeignet um Sandburgbauen zu bauen, das flache ruhige Wasser ist ideal für Kleinkinder, die vielen Unterhaltungs- und Freizeitmöglichkeiten sind gefragt bei den Jugendlichen und die sehenswerten kleinen Städte entlang des Küstenstreifens laden zu Ausflügen ein. Nach so vielen Jahrzehnten hat die Küste nichts von ihrer Anziehungskraft verloren, das liegt auch daran, dass die Tourismusverbände der Region viel getan haben, um den heutigen, gestiegenen Ansprüchen voll und ganz gerecht zu werden. Unsere gepflegten, wohnlichen Ferienwohnungen sind wie geschaffen für einen wunderschönen, fröhlichen Familienurlaub. Sie befinden sich in Strandnähe oder auch ein wenig abseits des lebhaften Treibens an der Adriaküste. Von "Cattolica" bis zu den "Lidi von Comacchio" sind viele SPAs entstanden, die wohltuende Massagen anbieten. Wer sich lieber im Urlaub austobt, der findet an der Adriaküste der Emilia Romagna tausend und eine Möglicht. Neben den klassischen Sportarten wie Beach-Tennis, Beach-Volley oder Beach Soccer kann man hier auch vortrefflich Kitesurfen, Stehpaddeln oder Nordic Walking. Sobald die Sonne untergegangen ist locken heiße Strandpartys und angesagte Discos - ein Eldorado für Feierlustige - und ein Strandurlaub, wie ihn sich junge und jung gebliebene Gäste wünschen. 

Kultur und Genuss im Einklang

Das findet der neugierige, kunstinteressierte Urlauber zu hundert Prozent in "Bologna", der Hauptstadt der Emilia Romagna.  Bologna ist eine überaus lebendige Stadt, sicherlich auch deshalb, weil sich dort die älteste Universität Europas befindet. Daneben kann man über 40 Museen besuchen und die historischen Bauwerke in der sorgfältig renovierten mittelalterlichen Stadt bestaunen. Allen voran die charakteristischen zwei (schiefen) Türme auf der "Piazza di Porta Ravegnana", von denen der höhere der beiden, der 97 Meter hohe "Torre degli Asineli" eine Aussichtsplattform hat, von der man - hat man erst 498 Stufen hinter sich - eine Superaussicht auf die Stadt hat. Früher soll es in Bologna 200 solcher Türme gegeben haben, sie waren der Stolz der Adelsfamilien, und jeder wollte den anderen übertrumpfen. Bologna bietet aber auch Kultur auf dem Teller - zu Recht nennt man die Stadt und die Emilia Romagna, den Bauch Italiens. Anders als in den anderen Regionen des Stiefellandes wird hier nicht mit Butter gegeizt und aus Schweinefleisch werden die köstlichsten Wurst- und Schinkenspezialitäten hergestellt. Wer kennt ihn nicht den Prosciutto di Parma, die Felini-Salami oder den Culatello und nicht zu vergessen die Mortadella und die winzigen Tortellini die in einer brodo (Fleischbrühe) aufgetischt werden. 

Mehr erfahren

Optionale Reisedaten und Reisedauer bei allen Hotels möglich