Urlaub in Venetien in Boutique Hotels

Venetien verfügt über eine Vielzahl an Badeorten, die zusammen über insgesamt ca. 120 Kilometer langen, feinen Sandstrand verfügen. Die Infrastruktur in den Badeorten ist in der Regel sehr gut ausgebaut. Da die Strände meist schön flach abfallen bietet die Region auch für Familien ideale Voraussetzungen für einen Bade- und Strandurlaub.

Die wohl schönsten Strände liegen vor Venedig, zwischen Punta Sabbioni und Bibione an der Grenze zu Friaul-Julisch Venetien. Bibione liegt ganz im Norden der Region, an einem 8 km langen und stellenweise bis zu 300 Metern breiten Sandstrand, der sich für Familienurlaub optimal eignet. Westlich davon liegt Caorle - diese Stadt ist nicht nur aufgrund des 15 km langen Sandstrandes, sondern auch aufgrund ihrer schönen Altstadt bekannt.

Strände im Veneto

Naturliebhaber bevorzugen den zwar nur 3 km langen, dafür aber außerordentlich schönen Dünenstrand bei Eraclea Mare. Zu den bei Urlaubern beliebtesten Stränden gehört der etwa 15 km lange Lido di Jesolo. Am Lido di Venezia, der bevorzugt von Venezianern aufgesucht wird, findet man exklusive Residenzen sowie Luxus- und Boutiquehotels. Südlich von Venedig befindet sich noch der Strand von Sottomarine.

Die wichtigsten Städte der Region Venetien

Venedig ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und der Region Venetien und hat circa 270.600 Einwohner auf einer Fläche von knapp 415 qkm. Für viele die schönste Stadt der Welt, hat Venedig einen eigenen Stil in der Baugeschichte hervorgebracht, die sogenannte venezianische Gotik mit ihren spitzbogigen Fenstern und Arkaden.

Padua ist eine der ältesten Städte Italiens, besitzt heute etwa 214.000 Einwohner und ist eine bedeutende Universitätsstadt. Im Kern hat Padua seine mittelalterlichen Strukturen mit gewundenen Straßen und langen Laubengängen behalten.

Treviso ist sowohl durch die herrlichen Paläste als auch durch die Textilindustrie (Benetton) bekannt.

Wichtige Städte der Region Venetien

Die eindrucksvolle Stadt Vicenza ist ein beliebtes Ausflugsziel vor allem aufgrund der Zeugnisse des bekannten Renaissance-Architekten Andrea Palladio.

Die Nähe zum Gardasee, die römische Arena und die antiken Paläste machen auch Verona zum Anziehungspunkt.

Klima

Aufgrund der Lage zwischen dem adriatischem Meer und den Alpen verfügt Venetien über ein wechselhaftes Klima. Im Gebirge ist es im Winter sehr kalt und in den Sommermonaten durchwegs sehr sonnig, im Flachland hingegen herrscht ein eher feuchtes Klima. In Venedig selbst herrscht gemäßigt mediterranes Klima.

Reiseziel Venetien

Ausgewählte Orte und Landstriche

Die Hügellandschaft um die Städtchen Valdobbiadene, Conegliano und Vittorio Veneto ist die Heimat des berühmten Prosecco, den es perlend, aber auch still gibt. Hier liegt auch die Zone des DOC Prosecco. Denn Prosecco ist nicht, wie oft fälschlich angenommen, die Bezeichnung einer bestimmten Herstellungsart oder vom italienischen "secco" (trocken) abgeleitet, sondern ursprünglich der Name einer alten Rebsorte aus Venetien.

Da der Wein den Namen einer Traubensorte trägt, kann er grundsätzlich überall hergestellt werden. Wenn Sie aber auf der Suche nach "echtem" Prosecco sind, sollten Sie also auf jeden Fall auf das Prädikat "DOC" achten! Unweit des Prosecco-Gebietes liegt die schöne Provinzhauptstadt Treviso, ebenfalls einen Besuch wert.

Die Region Venetien

Zwischen Valdobbiadene und Vittorio Veneto, direkt an den Prosecco-Hügeln, liegt auch Follina, eine charmante Gemeinde, die sich aus einer Siedlung von  Zisterzienser-Mönchen entwickelt hat. Die Hauptsehenswürdigkeit von Follina ist  sicherlich die Abtei von Santa Maria di Follina, die in einer traumhaften Lage  ins Tal Valsana eingebettet ist - sie liegt genau gegenüber dem Hotel Abbazia. Santa Maria ist im gotischen-romanischen Stil gebaut, ihr Altar mit einer fast  tausend Jahre alten Statue, der "Madonna mit dem Kind", geschmückt.

Tipp: Falls Sie hier im Boutique Hotel Dei Chiostri wohnen, sollten Sie unbedingt das Restaurant des Hotels Abbazia besuchen: Giovanni Zanon und sein Team sorgen mit ihrer ambitionierten, einfallsreichen Küche und dem wunderbaren Service dafür, dass der Aufenthalt zu einem Highlight für jeden Gourmet wird.

Bassano del Grappa

Bassano del Grappa ist ein sehr gepflegtes, typisch italienisches Städtchen mit kleinen Geschäften, Bars und leckeren Restaurants. Unweit davon liegt das malerische Asolo, eingebettet in eine herrliche Hügellandschaft.

Das Valpolicella-Tal nördlich von Verona trägt diesen bekannten Namen, darüber erheben sich Hügel und Weinberge, der bekannte Amarone und die wundervollen Valpolicella-Rotweine kommen von hier! Bekannt ist das Tal auch für seine gastronomische Tradition - so finden sich eine Vielzahl an romantischen Trattorien und Tavernen!

Die Geschichte Venetiens

Ein Sumpfgebiet scheint kaum ein geeigneter Ort zu sein, um ein Imperium zu gründen. Doch man muss die damaligen Umstände berücksichtigen. Vom 5. bis 8. Jahrhundert plünderten Hunnen, Goten und allerlei Barbaren die romanischen Städte entlang der venezianischen Adriaküste. Gewiefte Einheimische flüchteten in die Sumpfgebiete und bauten dort Siedlungen auf Holzpfeilern, die weit in den halbfesten Schlamm gerammt wurden. So entstand auch Venedig. Die Stadt stieg nach und nach zu einer großen See- und Handelsmacht in Europa auf und wuchs zu einer kosmopolitischen Metropole heran.

Geschichte in VenetienMit dem Aufstieg der Osmanen verliert die Dogenrepublik jedoch nach und nach an Macht und konzentriert sich dann mehr auf das Hinterland, das heutige Gebiet Venetiens. Hier wird die Expansion jedoch von Österreich und Frankreich gestoppt und die Region verliert die Eigenständigkeit. Nachdem Venetien teilweise zur Republik Venedig, zeitweise aber auch zum Besitz Österreichs gehörte, wurde sie nach dem dritten Unabhängigkeitskrieg im Jahr 1866 schließlich ein Teil Italiens.

Die Region Venetien war leider ein wesentlicher Schauplatz des Ersten Weltkriegs; zahlreiche Städte wurden bombardiert, darunter Verona, Treviso, Vicenza und Padua, ebenso der Hafen von Marghera. Nachdem diese Städte nach dem Krieg wieder aufgebaut wurden, wurde die Stadt Vajont im Jahr 1963 von einer der schwersten Naturkatastrophen in Europa heimgesucht. Ein 270 Millionen Tonnen schwerer Fels löste sich vom Monte Toc ab und rutschte in den Vajont-Stausee. Es entstand eine Flutwelle, welche 5 Dörfer und ca. 2.000 Menschen unter sich begrub.

Nach dem Zweiten Weltkrieg war Venetien eine arme und kleinbäuerlich geprägte Region. Mit dem italienischen Wirtschaftswunder in den 1960er und 70er Jahren entwickelte sie sich jedoch zu einer bedeutenden Industrie- und Wirtschaftsregion. Mittelständische und exportorientierte Betriebe siedelten sich entlang der Autobahnverbindung Mailand-Verona-Venedig an, entlang der Adriaküste stellt der Tourismus bis heute einen bedeutenden Wirtschaftsfaktor dar.

Landwirtschaft wird vor allem in großflächigen Plantagen betrieben, dabei stellt die fruchtbare Po-Ebene eines der wichtigsten Anbaugebiete dar. Hauptsächlich werden Mais, Weizen, Kartoffeln und Reis, Obst und vor allem Wein und Prosecco angebaut. Die Region Venetien gilt heute als einer der Wirtschaftsmotoren Italiens.

Einkaufen

Die Öffnungszeiten sind in der Regel, mit Ausnahme von Montagvormittag und Sonntag, von 8.30-12.30 und 15.30-19.30 Uhr. Erkundigen Sie sich aber bitte im Urlaub in Venetien selbst nach den für Sie wichtigen Öffnungszeiten.

Es gibt zahlreiche schöne Einkaufsstädte in venetien, am bekanntesten dürfte hier wohl Treviso sein. Man findet dort alles, was zur italienischen Lebensart gehört: Mode, Schuhe, regionale Delikatessen. Weinliebhaber finden im Zentrum von Soave, nördlich von Verona, mehrere erlesene Weinkeller: Coffele (Via Roma 5), Pieropan (Via Camuzzoni 3) und Cantina al Castello (Corte Pittora 5).

In Venedig liegt das Preisniveau etwas höher. Man findet dort modische Boutiquen und auch noch kleine Handwerksbetriebe rund um die Piazza San Marco. Gold und Juwelen sowie Spitzenarbeiten werden unter unter den Arkaden des Platzes angeboten. Lederwaren sind u.a. in der Salizzada San Moisé, der Calle Vallaresso sowie der Calle Larga XXII Marzo zu finden. In kleinen Werkstätten findet man Goldschmiedearbeiten, in größeren Ateliers ebenso Kunsthandwerk wie Holzskulpturen und Keramik.

Einkauftipps für Venetien und Venedig

Selbstverständlich gibt es in Venedig überall Glassouvenirs aus Murano. Regionale Spezialitäten werden auf dem Markt zwischen der Rialto-Brücke und der Pescaria angeboten. Ebenso zu empfehlen ist auch der Fischmarkt, der Dienstag bis Samstagvormittag im Gewölbe der Pescaria stattfindet. Berühmt ist der Käse von Asiago, meist halbreif unter der einfachen Bezeichnung Formaggio Asiago zu haben.

Die venezianische Küche

Die venezianische Küche ist sehr bodenständig und basiert hauptsächlich auf Reis und Polenta, einem Brei aus Maismehl. Naheliegend ist, dass österreichische und slawische Einflüsse die Küche bereichern. Risotto wird mit fast allem kombiniert, was die Region zu bieten hat: von Mini-Erbsen bis hin zu kleinen Krabben, oder dem roten Radicchio - vor allem dem langblättrigen aus Treviso (radicchio trevisano). Eine Kostbarkeit ist der luftgetrocknete Schinken von San Daniele oder der noch zartere aus Montagnana.

An der Küste basiert das Essen natürlich eher auf Meeresfrüchten und Fisch, im Landesinneren eher auf Fleisch und Wild.

Ein Lieblingsgetränk der Venezianer ist der bekannte Prosecco, ein Schaumwein, der in allen Bars der Region getrunken wird. Die Trauben wachsen vorwiegend in der gegend von Valdobbiadene und Conegliano im Veneto. Die meisten Einheimischen beenden den Tag jedoch mit einem erfrischenden "Spritz" - dem klassischen venezianischen Aperitif, der aus einem Teil Prosecco, einem Teil Soda und einem Teil Bitter (entweder mit Campari oder dem etwas süßeren Aperol) gemacht wird. Cin Cin!

Die Küche Venetiens

Museen

Die Öffnungszeiten von Museen sind nicht einheitlich. Allgemein kann man jedoch davon ausgehen dass sie zwischen 9 und 12 Uhr geöffnet sind und Montag in der Regel Ruhetag ist. In den Wintermonaten sind die Öffnungszeiten evtl. auch verkürzt.

Straßenverkehr

Anschnallen ist in Italien Pflicht. Aufgrund der Autobahngebühren und der hohen Benzinpreise ist Autofahren in Italien relativ kostspielig.

Konsulate

Deutsches Generalkonsulat: Via Solferino 40, 20121 Mailand, 0039 026 231101
Deutsches Konsulat: Palazzo Condulmer, Santa Croce 251, Venedig, 0039 0415237675
Schweizer Generalkonsulat: Piazza Brignole 3, 16122 Genova, 0039 010 54 54 11
Schweizer Konsulat: Campo Sant'Agnese 810, Venedig, 0039 0415225996
Österreichisches Honorarkonsulat: Via Assarotti 5, 16122 Genova, 0039 0108 39 39 83
Österreichisches Konsulat: Palazzo Condulmer, Santa Croce 251, Venedig, 0039 0415240556

Veranstaltungen in Venetien

Januar
In Tarcento bei Udine feiert man am 06. Januar die "Festa die Pignarui" (Dreikönigsfeuer mit Musik und Tanz).

Februar
Karnevalszeit mit dem berühmten Karneval von Venedig.

März
Am Wochenende nach dem Festtag des Hl. Joseph (19. März) feiert man die "Festa del Fuoco" in der Ortschaft Forni Avoltri in den Karnischen Alpen. Jugendliche rollen riesige brennende Scheiben vom Berg Colle di Tops ins Tal hinunter.

Mai
Am letzten Mai-Wochenende feiert man das Erdbeerfest (Festa della Fragola) in den Euganeischen Hügeln. Eines der zahlreichen Gastronomiefeste mit Schmaus und Unterhaltung.
Das malerischste und älteste Fest Venedigs ist die "Festa della Sensa", hier wird die Hochzeit Venedigs mit dem Meer gefeiert.

Die Arena von Verona

Juni
Ein spannender und spektakulärer Ruderwettkampf wird am 3. Wochenende im Juni auf dem Fluss Brenta aufgeführt, der "Palio delle Barche".

Juli
Eine stimmungsvolle Bootsprozession führt am ersten Sonntag im Juli an der "Festa della Santa Maria di Barbana in Grado" zu einem Marienwallfahrtsort auf einer Insel der Lagune.

Juli/August
In Verona beginnt die Opernsaison in der römischen Arena.

August
Die "Festa del Palio" ist ein spannendes, historischen Vorlagen nachempfundenes Reiterspiel und findet in Feltre am ersten Augustwochenende statt.
Der Vogelmarkt (Sagradegli Osei) findet seit dem Jahr 1274 am Sonntag nach dem 15. August in der Ortschaft Sacile bei Pordenone statt. In Gara di Chioccolo wetteifern zahlreiche Imitatoren von Vogelstimmen in einem Wettbewerb um den 1. Preis.

August/September
"Musica da Camera" in Asolo, ein internationales Kammermusikfestival.
"Mostra del Cinema", das bekannte, glamouröse Filmfestival in Venedig.

September
Ein unvergessliches farbenprächtiges Schauspiel ist die "Regata Storica" auf dem Canale Grande von Venedig am ersten Sonntag im September.
Ein buntes Weinfest findet am ersten und zweiten Wochenende in Collio statt (Festa dell'Uva)
Eine Schachpartie mit lebenden Figuren (Partita a Scacchi) auf der Piazza von Marostica am zweiten Septemberwochenende.

Oktober
Die größte Segelregatta des Mittelmeers findet am zweiten Oktoberwochenende in Triest statt.

Urlaubsparadies Venetien

Alle Angaben ohne Gewähr bezüglich Richtigkeit und Vollständigkeit.

Lesen Sie hier mehr über Venetien

Unsere beliebtesten Urlaubsdomizile in Venetien

Italien, Venetien, Negrar
  • Nächster Flughafen 26 km
  • Swimmingpool
  • Internet / W-Lan
Italien, Lombardei, Gardasee
  • Nächster Flughafen 84 km
  • Internet / W-Lan
  • Restaurant
Italien, Lombardei, Gardasee
  • Nächster Flughafen 98 km
  • Swimmingpool
  • Internet / W-Lan

Optionale Reisedaten und Reisedauer bei allen Hotels möglich

Filter anwenden