Urlaub im Valpolicella in Boutiquehotels

Das bei Weinliebhabern hochgeschätzte Weinbaugebiet Valpolicella liegt nördlich von Verona, an den Hängen der Lessinia, östlich des Gardasees. Es ist die Heimat des Amarone, ein großer Rotwein der aus angetrockneten Trauben gekeltert wird und mindestens vier Jahre reifen muss bis er auf den Markt kommt.

Die bekanntesten Weinorte im Valpolicella classico sind Negrar, Marano, Fumane, Sant´Ambrogio und San Pietro in Cariano. Terrassenförmig angelegte Weinberge wechseln sich ab mit Olivenbäumen, Zypressen, Kirschbäumen, kleinen Dörfern, romanischen Kirchen und prachtvollen venezianischen Villen. Das Mikroklima ist bei jedem Weinberg verschieden, und das spiegelt sich auch in den Weinen wieder, die hier erzeugt werden: Valpolicella classico, Valpolicella Ripasso, Amarone und der edelsüße Recioto. Eines haben jedoch alle gemeinsam: ein fruchtiges Kirscharoma.

Kirschbäume sind, neben Weinreben signifikant für das liebliche Hügelland. Für Weinliebhaber ist die Valpolicella ein Paradies, denn fast alle Winzer haben einen Probier- und Verkaufsraum und zudem gibt es sehr gute Trattorien, Osterien und Restaurant mit bodenständiger, heimischer Küche, zu der die edlen Rotweine, insbesondere der kraftvolle Powerwein Amarone, bestens harmoniert.

Urlaubsziele in Venetien

Hier Ihren Urlaub in Venetien finden

Optionale Reisedaten und Reisedauer bei allen Hotels möglich