Charming Place der Woche: Caserio de Mozaga – Lanzarote

Land und Leute – Fast Food in der Römischen Antike
15. Februar 2019
Charming Place der Woche – Quinta da Casa Branca Estalagem – Madeira
25. Februar 2019
Charming Place der Woche

Ein Kulturerbe zum Anfassen und Wohlfühlen…

Die Kanarischen Wurzeln

Einstmals waren die Landwirtschaft und der Fischfang die wichtigsten Erwerbszweige für die Einwohner von Lanzarote. Das fischreiche Meer und der schwarze vulkanische Boden brachten gute Erträge und so entstand auch die Casa Rural Caserio de Mozaga im 18. Jahrhundert als aktiver landwirtschaftlicher Betrieb. Über die Jahrhunderte verblieb der Hof immer im Besitz der Familie und erlebte gute und schlechte Zeiten.

Mit dem Niedergang der kleinteiligen Landwirtschaft schwand auch die Ertragskraft des einstmals stolzen Gehöfts und so entschloss sich die letzte Erbin Maria Luisa Bethencourt im Jahr 1997 zu einem kompletten Neustart. 1998 wurde nach einer umfassenden und tiefgreifenden Renovierung ein Teil des Hauses für Gäste geöffnet. In Kenntnis der Wurzeln des Hofes und mit viel Liebe zum Detail lies die Besitzerin die architektonischen Besonderheiten des historischen Gemäuers herausarbeiten, die Struktur des Anwesens blieb weitgehend erhalten. Auch die ursprünglichen Möbel, Gemälde und die dekorativen Gegenstände der vorherigen Generationen wurden neu und stilvoll in Szene gesetzt. Das Ergebnis ist ein unglaublich charmantes, familiäres und authentisches Gästehaus mit 8 Zimmern, das das gemächliche und unaufgeregte Lebensgefühl längst vergangener Tag bewahrt hat.

Caserio de Mozaga Casa Rural

Charmant, aufmerksam und ganz persönlich

Die Besitzerfamilie Bethencourt wohnt bis heute mit im Haus und macht den Aufenthalt im Casa Rural Caserio de Mozaga zu einem nicht alltäglichen Urlaubserlebnis. Jeder Gast wird wie ein Freund des Hauses aufs herzlichste willkommen geheißen, egal ob er zum ersten oder zum zehnten Mal kommt. Die Gastgeber strahlen eine ehrliche und ungezwungene Gastfreundschaft aus, sodass sich jeder sofort heimisch fühlt. Für alle Fragen, Wünsche und Tipps steht die Besitzerin – die im Übrigen sehr gut deutsch spricht – persönlich, zusammen mit ihren engagierten Mitarbeitern, jederzeit zur Verfügung.

Auch wenn großer Wert auf die Pflege der Tradition gelegt wird, ist das Gästehaus mit den Annehmlichkeiten der Moderne ausgestattet. Zwar ist hier kein Luxus vorzufinden, der mit den großen Strandhotels mithalten könnte, und auch das Frühstück ist kein überbordendes Buffet. Wer aber auf eine riesige Speiseauswahl, große Poolanlagen und Animation gut und gerne verzichten kann und lieber das authentische Lanzarote kennenlernen möchte, ist im Caserio de Mozaga genau richtig.

Schwarzer Sand und verrückte Pflanzen

Der wundervolle, ungewöhnlich gestaltete Garten des Caserio de Mozaga bildet mit seinem schwarzem Sand, dem Vulkangestein und den endemischen Pflanzen eine Oase der Ruhe und Beschaulichkeit. Auch hier scheinen die Uhren langsamer zu gehen und man hat Muse und Zeit zum Entschleunigen. Neben großen schattenspendenden Palmen und Ficusbäumen, die einige der Liegeflächen vor der Mittagshitze schützen, kultivieren die Eigentümer allerlei Gewächse. Einiges davon ist in mitteleuropäischen Gefilden eher weniger bekannt, wie Aloevera, Echium, Aeonium, Cardones, Veroles und verschiedene Flechten. Besonders dekorativ sind die Blüten der Bougainvilleas, die kanarischen Palmen und natürlich die Drachen- und Gummibäume mit ihrem teilweise unorthodoxen Wuchs.

„Wenn es für Sie Luxus ist, dem Alltag zu entgehen und die Natur zu genießen, werden Sie es auf Lanzarote und in unserem Haus finden“ ist sich die Eigentümerin Maria Luisa Bethencourt sicher. Das wundervolle Licht und das ganzjährig angenehme Klima sind beste Voraussetzungen für einen erholsamen Aufenthalt. Dazu die einzigarte Landschaft vulkanischen Ursprungs, die außergewöhnliche Flora und Fauna und die zahlreichen Kunstwerke und Bauten des weltbekannten Künstlers César Manrique … Lanzarote müssen Sie einfach kennenlernen!

Highlights des Casa Rural Caserio de Mozaga:

  • Typisches Landhaus aus dem 18. Jahrhundert, ein denkmalgeschütztes Kulturerbe
  • wundervoll und authentisch renoviert
  • sehr persönlich und aufmerksam geführt
  • 8 charmante Zimmer, davon 2 Suiten
  • hauseigenes Restaurant mit ausgezeichneter traditioneller Küche
  • nur wenige Schritte bis ins Zentrum des Dorfs Mozaga mit weiteren Restaurants und kleinen Geschäften

Unsere alternativen Unterkunfts-Tipps für Lanzarote:

Villa Vik Boutique-Hotel,

elegantes 5-Sterne Boutiquehotel mit 14 Zimmern, Restaurant, Pool und kleinem Garten am Stadtrand von Arrecife in einer ruhigen Wohngegend, unweit der langen Strandpromenade. Lesen Sie hier mehr über Villa Vik Boutique-Hotel

 

La Isla y el Mar Boutique Hotel,

stylisches 4-Sterne Hotel mit einem ganz eigenwilligen Charakter, überraschenden Details, einem exklusiven SPA-Bereich und einem traumhaften Blick aufs Meer. Lesen Sie hier mehr über La Isla y el Mar Boutique Hotel

 

Petra Misch
Petra Misch
Ein echter Glücksfall für unser Unternehmen.

Die Diplom-Kauffrau ist eine Vollblut-Touristikerin und war über viele Jahre hinweg in verantwortlichen Positionen tätig. Das Spektrum ihrer gesammelten Erfahrungen reicht vom Aufbau einer Airline, über bekannte Reiseveranstalter bis hin zur Leitung der Kurverwaltung namhafter Kurorte.