kroatien_meer
Strände & Meer in Kroatien
7. Mai 2014
ischia_reisebericht
Reisebericht Kampanien-Sizilien Teil 2
22. Mai 2014
oberitalienische_seen_klein

In den norditalienischen Regionen Piemont, Lombardei und Venetien befinden sich zahlreiche größere und kleinere Seen, die durch eiszeitliche Gletscher geschaffen wurden. Diese werden meist unter dem Überbegriff “Oberitalienische Seen” zusammengefasst. Die drei größten Seen sind zugleich auch die bekanntesten: der Gardasee, der Lago Maggiore und der Comer See. Es gibt jedoch noch viele weitere, sehr reizvolle Seen, die noch ziemlich unbekannt sind und dadurch bisher von den großen Touristenströmen verschont wurden.

Iseosee

Der Lago d’Iseo ist der viertgrößte oberitalienische See, er liegt zwischen Gardasee und Comer See in der italienischen Region Lombardei und hat eine Fläche von etwa 66 qkm. Der See wird vom Flüsschen Oglio gespeist und ist von hohen Felswänden umgeben, die steil ins Wasser abfallen – trotzdem führt eine Uferstraße rund um den See. Wegen der günstigen Winde ist der See ein Segelsportparadies, es gibt auch ein paar Badestrände.

Im Iseosee liegen die drei Inseln Monte Isola, Isola di Loreto und Isola di S. Paolo, letztere ist im Privatbesitz der Waffenproduzentendynastie Beretta. Monte Isola ist die größte Binneninsel im südlichen Europa mit einem Umfang von etwa 9 km und einer höchsten Erhebung von über 400 m; man erreicht diese Insel mit der Fähre von Sulzano oder Sale Marasion aus. Die für den See namensgebende Stadt Iseo befindet sich am Südende und ist mit etwa 10.000 Einwohnern der größte Ort am Ufer des Sees.

Luganersee

Der Lago di Lugano liegt zwischen dem Lago Maggiore und dem Gardasee und hat eine Fläche von knapp 49 qkm. Etwa zwei Drittel der Seefläche gehören zur Schweiz, genauer gesagt zum Kanton Tessin, der Rest zu Italien, zur Region Lombardei. Seinen Namen hat der See von der Stadt Lugano am Schweizer Seeufer, die auch die größte Stadt der Region ist und zu den 10 größten Städten der Schweiz gehört. Südlich der Stadt wurde ein Damm in den See gebaut, über den die Autobahn A2 und eine Bahnlinie führen.

Mehrere Aussichtsberge wie der Monte Brè, der Monte San Salvatore und der Monte Generoso bieten einen herrlichen Ausblick auf den Luganersee. Der See ist sehr gezipfelt und so erstreckt sich der italienische Teil des Sees auf Bereiche im Westen und im Osten, außerdem gibt es mit der Ortschaft Campione d’Italia eine italienische Enklave am Schweizer Ufer. Campione d’Italia ist eine Steueroase und gehört nicht zum Zollgebiet der EU, im Jahr 2007 wurde dort das größte Spielcasino Europas in einem futuristischen Gebäude eröffnet.

Ortasee

In der Region Piemont, westlich des Lago Maggiore, liegt der Lago d’Orta mit einer Fläche von 18,2 qkm. Im See befindet sich eine Insel, die Isola San Giulio, die von einem imposanten ehemaligen Bischofspalast und einer Basilika dominiert wird und nach einem griechischen Diakon aus dem 4. Jahrhundert benannt wurde. Der Abfluss des Sees erfolgt nach Norden und mündet in den Lago Maggiore, von welchem der Ortasee durch den Berg Mottarone getrennt wird.

Der Sacro Monte d’Orta (“Heiliger Berg von Orta”) liegt oberhalb des Städtchens Orta San Giulio am Ostufer des Sees auf etwa 400 m Höhe und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Der Komplex aus dem 16. Jahrhundert ist dem Heiligen Franz von Assisi gewidmet und besteht aus 20 Kapellen, die spiralförmig angeordnet sind und Stationen aus dem Leben des Heiligen darstellen.

Eleonora Brescia
Eleonora Brescia
Unsere Expertin für Mittel- und Süditalien, Griechenland sowie Kroatien, "Forza Azzurri".

Zusammenfassend gibt es über Eleonora Brescia zu sagen: Eleonora ist Vollblut-Italienerin. Eleonora ist ein Sprachgenie. Eleonora hat ein Gedächtnis wie ein Elefant. Eleonora hat eine Auffassungsgabe wie Steve Hawking. Eleonora ist in allem, was sie macht, so schnell wie ein Gepard. Eleonora ist sehr beliebt. Eleonora bewegt sich in Sachen Sympathie und Ausstrahlung in der Gottschalk-Liga. Sie ist mindestens so witzig wie Mr. Bean. Im Berufsleben ist sie "most wanted" und erfolgreich. Punkt.