Die wichtigsten Städte Umbriens

umbrien_geschichte
Geschichte Umbriens
16. Dezember 2012
umbrien_kueche
Die Küche Umbriens
18. Dezember 2012
umbrien_staedte_orte

Perugia

Perugia, die lebendige Provinzmetropole mit knapp 151.000 Einwohnern und seit 1972 Hauptstadt der Region, vereint geradezu exemplarisch kulturelle Aufgeschlossenheit, Tradition und Modernität. Im autofreien Zentrum, das aus einem 600 Jahre alten Labyrinth von Treppenwegen und Steinhäusern besteht, erinnert nichts an die Abgaswolken und Betonfronten der Vorstadt. Man fühlt sich hier sofort um Jahrhunderte zurückversetzt.

Orvieto

Orvieto, die auf einem Tuffsteinfelsen thronende Stadt, birgt sowohl ober- als auch unterirdisch viele Geheimnisse. Eindrucksvoll sind die große etruskische Totenstadt Crocifisso del Tufo sowie der Dom.

Assisi

Assisi ist, typisch für umbrische Orte, wunderschön auf einem Hügel gelegen. Keine Stadt steht dem Mythos des Heiligen Franz näher. Spuren seiner lebendigen Spiritualität findet man auch heute noch in der Pilgerkirche San Francesco, dem Kloster San Damiano oder im Eremo delle Carceri.

Spoleto

Spoleto, das Kleinod umbrischer Städtearchitektur, punktet mit einer markanten Altstadt und einer 2000-jährigen Geschichte. Die Stadt ist aufgrund ihrer beeindruckenden künstlerischen und architektonischen Monumente sowie ihrer langen Geschichte ein wichtiges Zentrum der italienischen Region.

Eleonora Brescia
Eleonora Brescia
Unsere Expertin für Mittel- und Süditalien, Griechenland sowie Kroatien, "Forza Azzurri".

Zusammenfassend gibt es über Eleonora Brescia zu sagen: Eleonora ist Vollblut-Italienerin. Eleonora ist ein Sprachgenie. Eleonora hat ein Gedächtnis wie ein Elefant. Eleonora hat eine Auffassungsgabe wie Steve Hawking. Eleonora ist in allem, was sie macht, so schnell wie ein Gepard. Eleonora ist sehr beliebt. Eleonora bewegt sich in Sachen Sympathie und Ausstrahlung in der Gottschalk-Liga. Sie ist mindestens so witzig wie Mr. Bean. Im Berufsleben ist sie "most wanted" und erfolgreich. Punkt.