trueffel_gourmet_toskana
Trüffelhandel in der Toskana
27. März 2017
gardasee_james_bond_film
James Bond 007 am Gardasee
3. April 2017
ein_herzog_erzaehlt

An schönen Sommerabenden in Italien, speziell in der Toskana, kann man sich kaum etwas Schöneres vorstellen, als ein leckeres Abendessen auf der Terrasse verbunden mit einem Glas Wein sowie netter Unterhaltung.

Eine Unterhaltung mit Herzog Fedi aus Florenz

Ein warmer Sommerabend. Wir sitzen auf Elios großer Terrasse. Der milde Abendwind flüstert in den Blättern der Ulmen und Steineichen, welche dem Haus Schatten spenden. Wir, das sind Elio, Maria, Andreina, Amelia, Franzesca, Renato und wir. Und ein uns unbekannter, gutaussehender Mann, etwa Mitte Vierzig. Ein grün-weiß-kariertes Tuch bedeckt den großen Tisch. Elios roter und weißer Wein, einige Flaschen Mineralwasser, Weißbrot und herrliche Duftschwaden aus der Küche verheißen Gaumenfreuden. Maria, mit Unterstützung Ihrer beiden Töchter, tischt das umfangreiche Abendessen “la bella cena” auf. Bruschetta, verschiedene Crostini, Schinken mit süßer Melone sind die Antipasti. Als Primo gibt es, wie stets, Spaghetti al pomodoro (Elios Lieblingsgericht), darauf folgt eine riesige Platte mit gebratenen Täubchen, Perlhuhn, gegrillte Bistecca, als Beilagen werden frischer Salat, weiße Bohnen und Patate al forno gereicht.

Die Gespräche gehen hin und her, es wird viel gelacht und wir suchen zunehmend den Kontakt mit dem neuen Gast. Es ist Fedi. Fedi ist ein leibhaftiger Herzog. Aus Florenz. Wir sind beeindruckt. Ein Herzog zu Gast bei Elio, einem einfachen toskanischen Bauern! Für uns recht bemerkenswert. Mit unserem Wissen über die Geschichte und Kultur der Toskana wollen wir beeindrucken. Dabei erwähnen wir, kaum zu vermeiden, die berühmte Florentiner Familie Medici. Hier hakt Fedi ein: “Unsere Familie gibt es in Florenz schon seit 1.200 (!) Jahren. Für uns sind die Medici Neureiche!” Angesichts solcher Vergleiche sind wir zunächst sprachlos. Fedi taut auf. Er erzählt von seinen 11 Geschwistern und vom (ehemaligen) Reichtum seiner Familie. Jeder der Söhne und Töchter erhielt eine Fattoria, ein großes landwirtschaftliches Gut. Fedi meint, besser wäre es gewesen, man hätte ihm damals eine Bankteilhabe gegeben. Fedi ist mit einer Engländerin verheiratet. Er spricht aber kein Wort englisch – so sehr ist Fedi Toskaner.

Karl Fischer
Karl Fischer
Gründer, "Der Artifex".

Karl Fischer war schon immer ein sehr umtriebiger Mensch, auf seine ureigene, sympathische Art und Weise. Der geborene Allgäuer hat auch immer konsequent das Credo verfolgt, authentisch und lebensbejahend zu sein, immer mit beiden Beinen (Füßen - würde er sagen) auf dem Boden bleibend. Es war tatsächlich Karl Fischer, der 1983 die Geschäftsidee mit der Agentur für Ferienwohnungen hatte und es war Karl Fischer, der konsequent die Infrastruktur für den Erfolg der Firma schuf.