la_bonne_etape
Stopp, nicht weiterfahren – La Bonne Étape
21. Mai 2012
apulien_tipps_straende_restaurants
Tipps zu Stränden und Restaurants in Apulien
23. Mai 2012
andalusien_tradition_flamenco

Andalusien – das klingt nach Sonne, Palmen, Strand und einem Hauch von Orient

In der Region Andalusien im südlichen Spanien leben Mauren, Christen und Juden friedlich unter einem Dach. Über 800 Jahre prägten die Mauren die Kultur Andalusiens. Sie verfügten über große wissenschaftliche und botanische Kenntnisse, förderten Poesie und die intellektuelle Entwicklung, oft in friedlichem Miteinander mit Juden und Christen. Bis heute hat man in Andalusien das Gefühl von einer Reise in den Orient.

Die Region bietet viele landschaftliche Gesichter. Die acht Provinzen präsentieren sich in sehr unterschiedlichen Landschaftsformen: zwei Meere, lange Küsten, die Mittel-und Hochgebirge der Sierras, das Becken des Rio Guadalquivir und kleine Wüstengebiete, etwa bei Almeria.

Andalusien ist ein kulinarisches Paradies, es finden sich alle kulinarischen Genüsse: fangfrischer Fisch und köstliche Meeresfrüchte, Wildgerichte, exotisches Obst, eine wunderbare Tapas-Vielfalt, der delikate Jamon Iberico (Schinken vom glücklichen Schwein), eines der besten Olivenöle der Welt und, natürlich nicht zu vergessen, der Sherry, dem einzigartigen Wein, der im Süden Andalusiens produziert wird.

Flamenco und Andalusien, das gehört untrennbar zusammen: rätselhaft, herb, leidenschaftlich und voller Schönheit. Eine umstrittene Lebensart, aber mit langer Tradition: der andalusische Stierkampf.

Die weißen Dörfer Andalusiens liegen wie weiße Farbkleckse in der kargen Berglandschaft Südspaniens und leuchten bei schönem Wetter weithin. Die berühmten “weißen Dörfer” begeistern den Besucher mit ihren kleinen, verwinkelten Gassen und den gekalkten Häusern mit roten Ziegeldächern.

Höhepunkte Andalusiens

Die kulturellen Highlights Andalusiens sind jedem ein Begriff und sollten auf keiner Urlaubsreise fehlen: beeindruckende Kathedralen, die fantastische Architektur der Mezquita in Cordoba, die Alhambra und ihre traumhaften Gärten in Granada, die endlosen Reihen von Olivenbäumen in der Provinz Jaen, das auf einem schroffen Felsmassiv thronende Arcos de la Frontera – Andalusien begeistert in seiner kompletten Vielfalt! Auf unseren Reisen haben wir ein paar Highlights erlebt, die Sie nicht in jedem Reiseführer entdecken:

FLAMENCO, Sevilla Casa Anselma, Flamenco auf ganz andere Art. Öffnungszeiten ab ca. 0.30 Uhr! Keine Flamenco-Show im herkömmlichen Sinne, es treffen sich Einheimische, die zusammen singen und tanzen. Senora Anselma, die imposante Besitzerin, ist der Juwel der Bar und eine Berühmtheit in Sevilla. Nicht verpassen! Im Viertel Triana, Calle Pages, El Corro gelegen.

STADTBESICHTIGUNG, Sevilla Zögern Sie nicht, nehmen Sie eine der um die Kathedralen versammelten Pferdekutschen und lassen Sie sich eine Stunde durch das Zentrum kutschieren. Die Tour führt Sie beispielsweise auch durch den Parque de Maria Luisa, wo die Ibero-Amerikanische Expo 1929 stattfand.

PATIOS, Cordoba Die Stadt Cordoba ist berühmt für ihre schönen Innenhöfe, die meistens zur Straße hin verschlossen sind. Im Mai jeden Jahres öffnen sich die Pforten und es findet ein Wettbewerb statt, welcher Patio am schönsten und romantischsten mit Blumen geschmückt ist.

TAPAS, Granada Die quirlige Studentenstadt ist Hochburg der Tapas-Bars, mit jedem Getränk wird hier gratis eine Tapa angeboten. Gute Bars in der Nähe des “Plaza Nueva” und in der Calle Navas in der Fußgängerzone.

AUSSICHT, Granada Vom Platz Nicolas auf dem der Alhambra gegenüberliegenden Hügel Albayzin haben Sie eine wundervolle Aussicht auf die Alhambra und die Sierra Nevada. Lösen Sie einfach für EUR 1,- ein Ticket für den Citybus, der hier laufend seine Runden dreht. (Haltestelle z.B. an der Plaza Nueva)

GOURMET & GENUSS, Ronda Restaurant Tragabuches: Eines der besten Restaurants ganz Spaniens, mit Stern dekoriert. Reservierung nötig, (0034 952 190 291).

SHERRY, Jerez Jerez ist die Hauptstadt der Sherry-Produktion. Degustation in “Bodegas Tradicion“, die Kunden werden hier besonders aufmerksam bedient und man kann zugleich Gemälde berühmter spanischer Maler bewundern. Plaza Cordobeses 3, (0034 956 168 628).

PFERDE, Jerez Pferdeliebhabern empfehlen wir den Besuch auf der berühmten Pferdefarm La Yeguada del la Cartuja. Samstags 11 Uhr Shows. Reservierung über Siglinde Fischer möglich. Ctra. Medina Sidona el Portal km 6,5,Hierro de Bocado/Jerez, (0034 956 162 809).

FISCH-PICKNICK, Cadiz Den außergewöhnlichsten Fisch-Take-Away, den wir je gesehen haben. Eine Auswahl an Meeresschätzen, die Ihresgleichen sucht! Wir mußten zwei Anläufe machen, da wir vom Angebot schlicht überfordert waren! Sie kaufen die Meeresfrüchte an der Theke und können diese dann auf der Sonnenterrasse genießen.

ROUTE DER WEISSEN DÖRFER Von Jerez nehmen Sie die A382 in Richtung Arcos de la Frontera/Algodonales. Genießen Sie diese schöne Tour und die malerisch in den Bergen gelegenen kleinen weißen Dörfer Ubrique, Zahara de la Sierra, Grazalema, Gaucin und Arcos de la Frontera.

Andrea Wohllaib
Andrea Wohllaib
Unsere Expertin für Italien, Griechenland und Kroatien, "Biturbo".

Andrea Wohllaibs auffälligstes Merkmal im Arbeitsalltag ist ihre Abwesenheit: Wenn sie nicht da ist, türmen sich überall Stapel an zu erledigender Arbeit. Andrea ist berüchtigt für ihre Effizienz, die - einem Turbolader beim Verbrennungsmotor ähnlich - ab einer bestimmten Drehzahl einsetzt und dann ordentlich für Druck sorgt.