BERATUNG & KONTAKT

+49 7355 93360

fixedicon
fixedicon
fixedicon

Jetzt anrufen

+49 7355 93360

fixedicon

Zum

Kontaktformular

Startseite
schließen

Bester Preis & Premium Service

Kundenbewertung

7124 Kunden bewerten uns mit der Note 4,8/5 (Stand November 2016)

Wie beurteilen Sie die Beratung und Kompetenz unserer Mitarbeiter

4,9/5

Abwicklung des Reservierungsvorganges

4,8/5

Freundlichkeit unserer Mitarbeiter

4,8/5

Beschreibung des Domizils oder der Reise im Katalog/Webseite

4,7/5

Qualität und Umfang der Reiseunterlagen

4,6/5


Bester Preis

Falls Sie eines unserer Angebote zu einem günstigeren Preis entdeckt haben, werden wir uns bemühen, mindestens die gleichen Konditionen anzubieten.


Bitte schicken Sie eine E-Mail an info@siglinde-fischer.de mit folgendem Inhalt:

  • Ihr Name und Ihre Telefonnummer
  • Die Internetadresse mit dem günstigeren Angebot und einen Screenshot des Angebotes (Screenshot: Kopie des Bildschirms, auszulösen über Alt + Druck, einfügen in ein Word-Dokument über Strg + V)

 


Kompetenz individuelle Beratung und Service

  • Wir bereisen regelmäßig und ausführlich unsere Zielgebiete, denn nur durch intensive Erfahrung lernt man Land, Leute und deren Gebräuche kennen
  • Dazu gehört auch, dass wir jedes Hotel, jede Villa oder Ferienresidenz persönlich inspizieren. Genau deshalb sind Sie bei uns in der Beratung gut aufgehoben. Guter Service macht eben den Unterschied!

 


Rechtssicherheit und Notfall-Hilfe!

Sollte es während Ihres Urlaubs zu unerwarteten Schwierigkeiten kommen, genießen Sie bei einer Buchung über uns folgende Vorteile:

  • Sie haben einen deutschen Ansprechpartner
  • Sie können fast rund um die Uhr auf unsere Assistenz per Telefon-Notruf-Hotline zurückgreifen und Sie werden von der Geschäftsführungsebene persönlich betreut!
  • Alle Rechtsansprüche können an den Reisemittler Siglinde Fischer GmbH & Co.KG in Deutschland gestellt werden, der stellvertretend für seine Leistungsträger über eine vollumfängliche Haftpflichtversicherung verfügt
  • Sicherung Ihrer Zahlungen (Anzahlung und Restzahlungen) über einen Sicherungsschein (bei Insolvenz eines Leistungsträgers sind alle Zahlungen versichert)
 
 
 

Livorno

04.01.2016

Die Stadt Livorno mit ihren gut 160.000 Einwohnern befindet sich an der Küste im westlichen Teil der Toskana und ist Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. Livorno liegt am Mittelmeer und hat einen der größten Häfen in Italien. Die Einheimischen nennen ihre Stadt Ligorno, im englischen Sprachraum wird sie Leghorn genannt.

Geschichte der Stadt


Gegründet wurde Livorno von den Römern; die Bezeichnung "Livorno" stammt wahrscheinlich von einem römischen Kriegsschiffstyp namens "Liburne". Die Stadt wurde im Jahre 1017 erstmals urkundlich erwähnt und gehörte in der Folgezeit lange zu Pisa - der Ort sollte sozusagen als Vorposten den Hafen der Seefahrerrepublik schützen. Durch die zunehmende Versandung des Pisaner Hafens gewann jedoch Livorno mehr und mehr an Bedeutung.

Im Jahre 1407 verkaufte der französische König Livorno an Genua, das 1421 die Stadt wiederum an Florenz verkaufte. Für die Florentiner stellte Livorno einen bedeutenden Zugang zum Mittelmeer dar, daher begann man Anfang des 16. Jahrhunderts mit dem Ausbau der Hafenanlagen. Der Ort selbst blieb aber eher unbedeutend, lag er doch in einem sumpfigen Gelände, wo Malaria grassierte.

Ab dem Jahr 1571 begannen die Großherzöge Francesco I. und Cosimo I. aus der Familie der Medici mit dem Ausbau von Livorno, das als "ideale Stadt" angelegt werden sollte. Renommierte Architekten der damaligen Zeit schufen so eine Stadt mit rechtwinkligen Straßen, die von einem sechseckigen Wall mit Wassergräben umgeben wurde. Die angrenzenden Sumpfgebiete wurden kanalisiert und trockengelegt; weiterhin legte man zwischen Pisa und Livorno einen schiffbaren Kanal an.

Ende des 16. Jahrhunderts traten die "Leggi Livornine" in Kraft - diese wegweisenden Gesetze garantierten Glaubensfreiheit sowie Immunität, Freiheiten und Privilegien für Händler jeder Herkunft. Dies führte dazu, dass sich verschiedenste Bevölkerungsgruppen in Livorno ansiedelten und in der Stadt bald ein buntes Gemisch aus Kulturen und Religionen vorherrschte.

Im Jahr 1657 wurde Livorno zum Freihafen ernannt, was eine zweihundertjährige wirtschaftliche Blütezeit und eine Erweiterung der Stadt auch außerhalb der Festungsmauern nach sich zog. Livorno wurde zum Zentrum der Goldschmiedekunst und des Verlagswesens. Mit Angliederung an Italien verlor Livorno im Jahr 1865 das Privileg des Freihafens, was zu einem Einbruch des Handels führte. Durch die Gründung des ersten Seebades in Italien wurde hier jedoch der neue Wirtschaftszweig des Tourismus begründet.

Sehenswürdigkeiten in Livorno


Im zweiten Weltkrieg wurde ein Großteil der historischen Bausubstanz Livornos zerstört, dennoch ist die ursprüngliche Stadtanlage der Medici noch gut erkennbar. Der Festungsgraben "Fosso Reale" umgibt die Altstadt, welche durch die Haupteinkaufsstraße "Via Grande" geteilt wird. Im 1629 angelegten Stadtbezirk "Venezia Nuova" sind noch etliche alte Gebäude erhalten, die Kanäle erinnern an Venedig. Alljährlich wird hier im Hochsommer ein großes Stadtfest gefeiert.

Die beiden imposanten Festungsanlagen "Fortezza Nuova" und "Fortezza Vecchia" stammen aus dem 16. Jahrhundert und wurden von den Medici angelegt. Die "Fortezza Vecchia" wurde im 2. Weltkrieg ebenfalls stark beschädigt und danach umfangreich restauriert.
Der Dom in der Altstadt Livornos wurde 1594 bis 1606 erbaut und im zweiten Weltkrieg zerstört. Nach dem Krieg erfolgte der Wiederaufbau des Gotteshauses auf Grundlage der Originalpläne.

Die Klosteranlage "Santuario di Montenero" stammt aus dem 18. Jahrhundert und liegt oberhalb von Livorno auf einem Hügel. Das Kloster ist eine Pilgerstätte, im Inneren befinden sich eine Sammlung von Votivbildern sowie ein bekanntes Madonnenbild. Vom Vorplatz bietet sich ein schöner Ausblick auf die Stadt.

Das Wahrzeichen von Livorno ist das "Monumento ai quattri Mori", das Denkmal der vier Mohren. Eine steinerne Statue von Großherzog Ferdinand I. wird umgeben von vier gefangenen und in Ketten gelegten Piraten aus Bronze.

Kommentare (0)
vorige Einträge

Siglinde Fischer – Charming Places

Ferienhäuser und Hotels mit Charme

...mehr als Urlaub!

Sortierung

Folgen Sie uns auf Facebook Google plus Youtube