sizilen_urlaub_favorit_tipps
Sizilien ist eine Reise wert
17. Juli 2012
kroatien_essen_gourmet_tipps
Schlemmen auf kroatisch
19. Juli 2012
sizilien_reisebericht_hommage_kunde

Sizilien

Wer noch nie auf dieser Insel war, hat etwas verpasst. Damit wäre eigentlich in einem Satz schon alles gesagt, aber so einfach will ich es mir dann doch nicht machen, darum der Reihe nach…

Im Herbst 2010 kam ich das erste mal via Stuttgart-Palermo auf diesen Flecken im Mittelmeer und war – als “klassischer” Pauschal-Urlauber im passablen Mittelklasse-Hotel – zwar ganz angetan, zunächst aber auch nicht mehr. Zunächst. Denn dann nahm ich den Ratschlag meines alten Freundes und Sizilien-Kenners Jörg Fischer an, der mir empfahl, doch mal einen Flecken am Fuße des Ätna aufzusuchen und den dort ansässigen Hotelbetreibern meine Aufwartung zu machen.

Nach dem Abend bei Zora & Franz auf “Palmento La Rosa”, einem absoluten Geheimtipp in Pedara bei Catania, wurde quasi ein Schalter umgelegt und seitdem hat mich das “Trinakrische Fieber” voll erwischt. Ich kam als Gast und ging als Freund – um nun als solcher immer wieder gerne hinzuwollen und noch viele Stunden und Tage dort zu erleben, wo man wirklich zu leben weiß.

Diese einzigartige Kombination aus mediterranem Klima und daraus resultierender Lebensweise, der wundersame Mix der Küche und die absolut fantastischen Weine der Region (“Outis” von Ciro Biondi!!!) samt der Gastfreundschaft, Herzlichkeit und den vielen historischen Stätten, die es alle wert sind, wenigstens einmal gesehen zu werden. Ja, jetzt komme ich ins Schwärmen. Aber zu Recht! Denn die Erlebnisse aus gerade mal zwei Wochen reichen schon aus, um gedanklich ein ganzes Jahr zu füllen.

Ob es nun Cefalù mit seinem Normannen-Dom und dem Erklimmen des Hausbergs war (mit fantastischer Sicht über den Hafen und das Tyrrhenische Meer), die alten “Hochburgen” Corleone und Prizzi (als Film-Fan ein absolutes Muss), das Tal der Tempel bei Agrigento, auf den Spuren von Goethe in Taormina mit seinem Theater samt grandiosem Vulkanblick, der Ätna als Berg der Berge mitsamt umliegendem Naturpark, natürlich Siracusa mit seiner wunderschönen Altstadt auf der Halbinsel, das atemberaubende Ragusa, Modica (Schokolade!), Avola (Nero d’Avola), Noto (darüberhinaus das ganze Val di Noto als UNESCO-Welterbe) und – ganz klar – großartige Städte wie Messina, Catania oder Palermo.

Und nicht zu vergessen: die Liparischen Inseln mit Stromboli, Vulcano und dem wundervollen Panarea. Rein in den Fiat 500er und los ging’s. Und immer was zu sehen. Immer neue, bleibende Eindrücke. Spätestens bei der Ankunft (meist spät abends) am nächsten “charming place”. Ob “Oasi da Pina” auf Panarea, “Cambiocavallo Unesco Resort” bei Modica, “Palmento La Rosa” bei Catania – jedes Domizil mitsamt Umgebung war, nein IST ein Reiseziel für sich auf diesem einzigartigen Flecken Erde.

Wer jemals den Ätna brummen gehört oder den Stromboli rauchen gesehen hat und am Abend einen großen Wein aus den Anbaugebieten am Vulkanhang genießen durfte, vergisst das sein Leben lang nicht mehr! Versprochen.

Peter Zoufal macht seit 30 Jahren Musik und ist ein Entertainer reinsten Blutes. Er spielt und singt in mehreren Bands.

Eleonora Brescia
Eleonora Brescia
Unsere Expertin für Mittel- und Süditalien, Griechenland sowie Kroatien, "Forza Azzurri".

Zusammenfassend gibt es über Eleonora Brescia zu sagen: Eleonora ist Vollblut-Italienerin. Eleonora ist ein Sprachgenie. Eleonora hat ein Gedächtnis wie ein Elefant. Eleonora hat eine Auffassungsgabe wie Steve Hawking. Eleonora ist in allem, was sie macht, so schnell wie ein Gepard. Eleonora ist sehr beliebt. Eleonora bewegt sich in Sachen Sympathie und Ausstrahlung in der Gottschalk-Liga. Sie ist mindestens so witzig wie Mr. Bean. Im Berufsleben ist sie "most wanted" und erfolgreich. Punkt.