aquitaine_kueche
Die Küche der Region Aquitaine
7. Oktober 2012
cote_d_azur_geschichte
Geschichte der Côte d’Azur
9. Oktober 2012
cote_d_azur_region

Die Côte d’Azur

Der südfranzösische Landstrich Côte d’Azur, auch Französische Riviera genannt, ist ein Synonym für Eleganz und Luxus. Die Blütezeit dieser Region war vor allem in den 1950er und 60er Jahren, als sich jeder, der es sich leisten konnte, ein Apartment entlang der Mittelmeerküste Frankreichs kaufte. Bis heute ist die Region Treffpunkt der Schönen und Reichen, vor allem in Städten wie St. TropezCannes und Nizza. Ebenso sehenswert sind Städte wie die Parfümhauptstadt Grasse, die Altstadt von Menton mit ihrem italienischen Flair sowie die geschichtsträchtigen Städte Fréjus und St. Raphael.

Der Name der Küste steht aber natürlich für das besondere, azurblaue Meer. Kombiniert mit dem hellen Licht, den vielen Sonnentagen im Jahr und den herrlichen Stränden bietet die Region ideale Voraussetzungen. Das Kerngebiet der Küste, die ca. 120 km lang ist, beginnt bei Menton an der italienischen Grenze und endet bei St. Tropez.

Charakteristisch für den Küstenabschnitt sind die roten Felsen. Das Hinterland ist mit dem Massif des Maures, Massif de l’Esterel und den Seealpen, die auf der Höhe von Menton steil ins Meer abfallen, sehr gebirgig. Auf diesem trockenen und felsigen Boden wächst eine mediterrane Strauchlandschaft wie zum Beispiel Ginster, Zistrose und Wacholder, aber auch Kräuter wie Thymian, Oregano, Rosmarin und natürlich Lavendel. Im Sommer können sich die ätherischen Öle des Lavendels voll entfalten, die dann als Essenz bei der Parfümherstellung verwendet werden können.

Antonella Caradonna
Antonella Caradonna
Produktmanagement Italien, "La Dottoressa".

Bereits als Studentin der Uni Pisa jobbte Antonella Caradonna während der Semesterferien in unserem Büro in Montaione. Sie kümmerte sich um die Kundenbetreuung vor Ort und lernte die Tourismus-Branche von ihrer praktischen Seite kennen: Was sind die Belange und Erwartungen von Urlaubern aus deutschsprachigen Ländern in Italien, was macht sie glücklich und was sorgt für Unmut?