lombardei_region_italien
Region – Lombardei
30. März 2013
umbrien_region
Region – Umbrien
1. April 2013
ligurien_region_genua_cinqueterre

In Form eines Regenbogens streckt sich Ligurien von der Toskana bis zur Französischen Riviera. Die ligurische Küste besitzt auf den ersten Blick die gleichen Eigenschaften wie die angrenzende Französische Riviera: Villen aus der Belle Epoque, üppige Blumenpracht, Palmen und mit Sonnenliegen übersäte Strände – aber auch ein unmissverständlich italienisches Flair, das neben dem berühmten Pesto und der Focaccia deutlich zur Geltung kommt.

Ligurien ist lebhafter, lockerer und nicht ganz so fein herausgeputzt wie der Nachbar. Im Sommer sieht man Schwärme von Vespas und Familien, die mit einem Eis gemütlich am Meer entlang schlendern.

Etwa in der Mitte der Küste direkt am Meer liegt die Regionalhauptstadt Genua, eine lebhafte Hafenstadt mit einem Labyrinth mittelalterlichen Gassen. Die Stadt besitzt einen großen Reichtum an Museen und Palästen, die Genuas reiche Geschichte erahnen lassen. Bereits vor 200 Jahren war die westlich von Genua gelegene Küste ein beliebtes Ziel von Schriftstellern und Künstlern, welche dort ihre Sommerfrische verbrachen. So kam es, dass elegante Städte wie etwa San Remo aufblühten.

Zwischen diesen Touristenorten gibt es kleinere, mittelalterliche Dörfer, die zu erkunden es sich lohnt. Mit den auf den Klippen liegenden, UNESCO geschützten Cinque Terre ist die Küste östlich von Genua ebenso faszinierend. Liguriens Wanderpfade schlängeln sich an der Küste durch pastellfarbene Fischerdörfer steil hinab zum Meer. Taucher schätzen die Unterwasserwelt des Ligurischen Meers, doch auch das bergige Hinterland bietet einige Aktivitäten, wie Wandern oder Mountainbiken.

Die Region Ligurien hat etwa 1,6 Mio. Einwohner auf einer Fläche von 5420 km².

Jörg Fischer
Jörg Fischer
Leitung Produktmanagement, "Let it Roll".

Jörg kennt fast alle Zielgebiete wie seine Westentasche und hat fast alle Ferienhäuser und Hotels persönlich inspiziert.

Manche Dinge ändern sich, andere nicht. Für Jörg galt schon immer: Vorliebe für gutes Essen und sehr gute Weine, für komfortables Reisen sowie eine echte Abneigung gegen sportliche Betätigung. Dinge die sich ändern: So manches Hobby - erst unlängst musste die geliebte "Ducati Sportclassic" einer kleinen Sammlung an amerikanischen Gibson- und Fender-Gitarren weichen.