Santorin, eine faszinierende Reise auf die Insel des Lichts

Weintipp: Hochkaräter aus dem Eisacktal
12. November 2017
Lust auf Urlaub mit Siglinde Fischer
Geheimtipp – 5 Filme und Dokus, die Lust auf Reisen machen
12. Februar 2019
Urlaub auf Santorin

Der Tanz auf dem Vulkan

Seine ringsförmige Form verdankt das heutige Santorin seiner geologischen Historie. Um 1600 v. Chr. ereignete sich hier eine der größten Naturkatastrophen der letzten 10.000 Jahre:  Der Supervulkan, der einstmals an dieser Stelle stand, explodierte mit einer derartigen Gewalt, dass die geologischen Spuren bis nach Ägypten und Israel reichten. Ganz im Süden von Santorin, bei Akrotiri, haben Archäologen vor Jahren damit begonnen, eine Siedlung auszugraben. Sie legt Zeugnis davon ab, dass die Insel einst eine Hochkultur und ein wohlhabendes Handelszentrum mit einer großen Flotte war.

Mit dem Ausbruch des Supervulkans wurde die Insel förmlich auseinander gerissen, die Handelsstädte samt ihrer Infrastruktur unter einer dicken Staub- und Ascheschicht begraben, ein Teil der Insel versank im Meer. Dass dabei wohl kaum Menschen zu Schaden kamen war nur dem Umstand zu verdanken, dass Erdbeben und Rauchwolken die bevorstehende Katastrophe ankündigten und somit viele Bewohner rechtzeitig fliehen konnten.

Santorin – der Rest des sagenhaften Atlantis?

Bis heute hält sich die Legende, dass das heutige Santorin der Rest des ehemaligen Atlantis sein könnte. Der griechische Philosoph Platon berichtete bereits von diesem blühenden Reich, das vor tausenden von Jahren im Meer versank und begründete damit den Mythos. Der amerikanische Geologe Martin Pepper ist nach langen Analysen heute sicher, dieses Atlantis auf Santorin gefunden zu haben.

Auch wenn sich die Gelehrten bis heute darüber streiten, ob und wenn ja, wo es Atlantis einstmals gab, eines ist sicher: Santorin ist ein unbeschreiblich schönes Reiseziel, das auf kleiner Fläche eine großartige Vielfalt an Erlebnissen bietet. Und es ist kein Mythos, wenn behauptet wird, dass die faszinierende Stimmung der Insel, insbesondere während des Sonnenuntergangs am Kraterrand bei Fira oder in Oia, weltweit einzigartig ist.

Hoch oben über dem Meer

Wenn Sie von einem Urlaub träumen, der Ihnen die schönste Aussicht Griechenlands täglich „auf dem goldenen Tablett serviert“, dann sollten Sie sich eines der traumhaft gelegenen Domizile am Kraterrand, der Caldera von Santorin, mit Blick aufs Meer gönnen. Das ist zugegebenermaßen kein ganz günstiges Vergnügen, aber Sie werden dafür vom ersten Sonnenlicht des Morgens bis in die Nacht hinein mit einem unglaublichen Ausblick und lebenslangen Eindrücken belohnt.

Urlaub auf Santorin in Boutiquehotels mit Siglinde Fischer - Charming Places

Das Boutiquehotel On The Rocks, ein Hotel in spektakulärer Aussichtslage am Rande der Caldera, ist ein wundervolles Beispiel dafür. Über verschiedene Ebenen schmiegt sich das Hotel an den Kraterrand hoch über dem Meer. Lassen Sie einfach die Seele baumeln und beobachten Sie das Ein- und Auslaufen der Kreuzfahrtschiffe von der Sonnenterrasse aus. Und wenn abends die letzten Kreuzfahrer die Insel verlassen, machen Sie einen wundervollen Spaziergang: Am Kraterrand entlang können Sie auf bequemen Wegen zu Fuß nach Fira, der Hauptstadt der Insel, laufen. Dann ist der Ort beschaulich und nur wenige Besucher bummeln durch die wunderhübschen Gassen mit Ihren schmucken Boutiquen. Besonders beeindruckend ist die „blaue Stunde“ kurz vor Sonnenuntergang, wenn die Schatten an den Wänden tatsächlich bläulich schimmern. Suchen Sie sich einen stillen Platz und lassen Sie diese einmalige Atmosphäre auf sich wirken. Willkommen in einem Urlaubstraum!

Highlights des Boutiquehotel On The Rocks:

  • Stilvolles 4-Sterne Hotel am Kraterrand von Santorin
  • Spektakuläre Aussichtslage und charmantes Ambiente
  • Ein idealer Ort für einen romantischen Urlaub zu Zweit
  • Nur 24 schöne Zimmer im typisch ägäischen Stil
  • Knapp 2 km zu Fuß bis ins Zentrum von Fira

Lesen Sie hier mehr über Boutiquehotel On The Rocks

Unsere alternativen Unterkunfts-Tipps für Santorin:

Caldera’s Dolphin Suites,

reizendes kleines 4-Sterne Hotel in abgeschiedener Lage mit sehr persönlicher Atmosphäre und wundervoller Aussicht auf die Caldera an der Westküste Santorins, 6 km südlich der Hauptstadt Fira. Lesen Sie hier mehr über Caldera’s Dolphin Suites

Cavo Bianco Hotel,

stylisches und edles 5-Sterne Hotel am Ortsrand von Kamari, unweit der schwarzen Sandstrände an der Ostküste der Insel, mit nur 33 Zimmern und einem SPA-Bereich. Lesen Sie hier mehr über Cavo Bianco Hotel