suedtirol_wein_culturonda
Culturonda Südtirol
8. August 2012
italien_prosecco
Prosecco
11. August 2012
umbrien_wein

Umbrien gehört zu den wenigen Regionen Italiens ohne Küste. Dafür wird diese mittelitalienische Region bereits seit Jahren als echte Alternative zu einem Toskana-Urlaub angepriesen. Zu recht, wie wir meinen. Denn die Landschaft ist einzigartig schön und abwechslungsreich, das Angebot an Kultur sowie Sehenswürdigkeiten hat Weltformat. Wasser gibt es übrigens auch: Der Trasimenische See ist das größte Binnengewässer Italiens. Weshalb also nicht mal Lago Trasimeno statt Lago di Garda?

Auch kulinarisch ist Umbrien ganz weit vorne dabei, unter den besten regionalen Küchen Italiens, auch wenn man Parallelen zur toskanischen Küche durchaus erkennen darf. Die Winzer rund um das Städtchen Montefalco produzieren einen charakterlich und strukturell starken Wein, den Sagrantino di Montefalco. Dieser Rotwein ist gerade dabei, sich zu einem der besten und begehrtesten Tropfen unter Italiens Wein-Größen zu mausern. Doch Vorsicht: Man sollte den Sagrantino schon mindestens 10 Jahre reifen lassen, harte Tannine könnten einem ansonsten das Trinkvergnügen vergällen.

Der Tourismusverband der Region Umbrien wirbt mit dem Slogan “Das grüne Herz Italiens”. Das mag passen. Doch in Wahrheit liegt der Reiz dieses Landstrichs in seiner Ursprünglichkeit und dem unverfälschten Charme, welcher nur in Gegenden zu finden ist, die nicht ständig von Touristenströmen überrollt werden.

Tipps für die besten “Sagrantino di Montefalco”

Sagrantino di Montefalco Colle alle Macchie 2001 / Tabarrini (ca. 45 €)

Sagrantino di Montefalco Colle Allodole 2006 / Colleallodole (ca. 40 €)

Sagrantino di Montefalco Il Domenico 2005 / Adanti (ca. 35 €)

Jörg Fischer
Jörg Fischer
Leitung Produktmanagement, "Let it Roll".

Jörg kennt fast alle Zielgebiete wie seine Westentasche und hat fast alle Ferienhäuser und Hotels persönlich inspiziert.

Manche Dinge ändern sich, andere nicht. Für Jörg galt schon immer: Vorliebe für gutes Essen und sehr gute Weine, für komfortables Reisen sowie eine echte Abneigung gegen sportliche Betätigung. Dinge die sich ändern: So manches Hobby - erst unlängst musste die geliebte "Ducati Sportclassic" einer kleinen Sammlung an amerikanischen Gibson- und Fender-Gitarren weichen.