Umbrien, das grüne Herz Italiens
5. Dezember 2016
Die Traumstrände Sardiniens
Strände auf Sardinien
3. Januar 2017
Frankreich Lyon

Mit knapp 480.000 Einwohnern ist Lyon die drittgrößte Stadt Frankreichs, der Ballungsraum um Lyon ist nach dem Großraum Paris der zweitgrößte des Landes. Lyon liegt zwischen den Alpen, dem Jura und dem Zentralmassiv am Zusammenfluss von Saône und Rhône.

Die Stadt ist ein wichtiges Zentrum für Wirtschaft, Bildung und Verkehr, es gibt zahlreiche große Unternehmen, 4 Universitäten und eine Vielzahl an Fachhochschulen. Die historische Altstadt Lyons gehört seit dem Jahr 1998 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Berühmte Söhne der Stadt sind unter anderem der Physiker Ampère, der Sternekoch Paul Bocuse, der Schriftsteller Antoine de Saint-Exupéry und die Gebrüder Lumière.

Gastronomie

Bekannt ist Lyon auch für eine gute Küche, die sich vieler regionaler Zutaten von hoher Qualität bedient: Käsesorten wie Reblochon oder Tomme de Savoie, Bresse-Hühner, Fisch und Flusskrebse aus den Seen und Flüssen der Region, Wein aus dem Burgund oder von den Côtes du Rhône. Eine sehr bekannte Spezialität aus Lyon ist die Fleischwurst “Lyoner”, die vor Ort “Cervelas” genannt wird.

Große Köche wie Paul Bocuse oder Guy Lassausaie haben zum internationalen Renommée der Lyoner Küche beigetragen, deren Vorreiter die “Mères Lyonnaises” waren. Diese “Mütter von Lyon” waren zuerst in den Haushalten des gehobenen Bürgertums angestellt und machten sich im 19. Jahrhundert selbstständig, seither wird ihre Kochkunst von Generation zu Generation weitergegeben.

Ausgewählte Sehenswürdigkeiten

Die Basilika Notre-Dame de Fourvière wurde zwischen den Jahren 1872 und 1896 auf dem gleichnamigen Hügel erbaut und thront majestätisch über der Stadt. Sie wurde im romanisch-neobyzantinischen Stil gestaltet, besonders auffallend sind die zwei gewaltigen byzantinischen Kreuze auf den Türmen. Auf dem Hügel Fourvière neben der Basilika befindet sich ein antikes römisches Theater, ein Odeon sowie der “Tour métallique de Fourvière”, ein dem Eiffelturm in Paris nachempfundener Stahlturm.

Die Kathedrale Saint-Jean liegt in der historischen Altstadt am Ufer der Saône und ist Bischofssitz der katholischen Kirche. Im Inneren der Kirche kann man eine astronomische Uhr aus dem 14. Jahrhundert bestaunen, die sowohl die Position von Erde, Sonne und Mond als auch Datum und Uhrzeit anzeigt. Das Glockenspiel der Uhr wird von einem krähenden Hahn eingeläutet, anschließend wird eine biblische Szene dargestellt.

In der “Straße des ersten Films” drehten die beiden Brüder Louis und Auguste Lumière im Jahr 1895 den mutmaßlich ersten Film weltweit. Im einstigen Wohnhaus der Lumières wurde ein Filmmuseum eingerichtet. Ganz in der Nähe wurde ein großes Kino erbaut.

Lyon hat auch kulturell einiges zu bieten, so gibt es knapp 30 Museen, viele Theater und Kinos, 15 Bibliotheken, ein Opernhaus, ein bekanntes Marionettentheater sowie ein Nationalorchester. Im “Maison de la Danse” (Tanzhaus) wird ein vielfältiges Programm an unterschiedlichen Tänzen gezeigt, von Ballett über Tango bis hin zum experimentellen Tanztheater. Im Kulturzentrum “Subsistances”, das in einem ehemaligen Kloster untergebracht ist, werden moderne Ausdrucksformen wie etwa Video- und Computer-Performances dargeboten.

Für besondere Eindrücke sorgt der “Plan Lumière”, ein vom Lichtplaner Roland Jéol entworfener Lichtmasterplan. So werden seit dem Jahr 1989 hunderte Gebäude und Objekte in Lyon nachts wunderschön illuminiert; das Projekt hat auch auf andere Städte in Frankreich und Europa übergegriffen. Ein weiterer Blickfang sind die riesigen Wandbilder, mit denen eine Künstlergruppe Gebäude und Mauern verschönert hat. Mit Wandmalereien, Fresken und Trompe-l’œils wurde vor allem das Stadtviertel Les États-Unies optisch aufgewertet.

Stefanie Jehle
Stefanie Jehle
Backoffice, Content-Management & Administration, "Voyage, Voyage".

Die im Jahr 1987 noch auf Vinyl erschienene Hit-Single der französischen Sängerin Desireless sagt so manches aus über das Wesen und die Präferenzen von Stefanie Jehle. Zunächst: Reisen ist ihre Passion. Dabei führt sie ihre spontane Neugierde auch an die entlegensten Orte dieser Welt. Ihre persönliche Lieblings-Destination ist jedoch Frankreich. Nicht nur deshalb, weil Stefanie so gut französisch spricht (ihr Englisch und Italienisch sind allerdings nur unwesentlich schlechter), es ist einfach die Lebensart unserer westlichen Nachbarn, die ihr so gut gefällt.