wein_chianti_classico_2
Weitere Weine aus dem Chianti Classico-Gebiet
1. September 2012
tignanello
Verkostungsnotizen des “Tignanello”
3. September 2012
frankreich_weinanbau

Der Weinanbau in Frankreich

Frankreich ist weltweit eines der bedeutendsten Länder für Weinanbau und wird in der produzierten Menge nur von Italien übertroffen; auch qualitativ rangieren die französischen Weine unter den besten der Welt. Die Weinregionen in Frankreich sind, in alphabetischer Reihenfolge: Armagnac, Beaujolais, Bordeaux, Burgund, Champagne, Cognac, Elsass, Jura, Korsika, Languedoc-Roussillon, Loire, Provence, Rhône, Savoyen und Südwest.

Die bekanntesten Weine kommen aus dem Bordeaux und dem Burgund, die Champagne ist bekannt für den berühmten Schaumwein Champagner, welcher nur so heißen darf, wenn er aus dieser Region stammt. Der Anteil an Rotwein und Rosé liegt bei etwa 73%, die beliebtesten Rebsorten sind Merlot, Grenache, Syrah und Cabernet Sauvignon. Der Anteil von Weißwein liegt bei etwa 27%, wobei die Rebsorte Ugni Blanc an vorderster Stelle steht – aus ihr wird der Grundwein für Cognac gewonnen.

Weinkategorien in Frankreich

Es gibt in Frankreich 3 Kategorien für Wein:

– Weine mit der Bezeichnung “AOP” (Appellation d’Origine Protégée) verfügen über eine geschützte Herkunftsangabe und weisen oft die höchste Qualität auf (die frühere Bezeichnung war “AOC”)

– Weine mit einer geschützten geographischen Herkunftsangabe tragen das Kürzel “IGP” (Indication Géographique Protégée); diese wurden früher als Landwein (Vin de Pays) bezeichnet

– Weine ohne Herkunftsangabe tragen das Kürzel VdF (Vin de France); hier handelt es sich um die früher sogenannten Tafelweine (Vin de Table)

Weinregionen in Frankreich

Beaujolais

Das Weinanbaugebiet Beaujolais liegt nördlich von Lyon und gehört historisch eigentlich zum Burgund, jedoch wird es aufgrund des eigenständigen Weinstils als eigene Weinregion geführt. Das Gebiet befindet sich zwischen Massif Central im Westen und der Saône im Osten und umfasst ca. 23.000 Hektar Rebfläche.

Bekanntester Wein ist der “Beaujolais Nouveau” (auch “Beaujolais Primeur” genannt), ein qualitativ nicht sehr hochwertiger Wein, der sehr schnell produziert und bereits Ende November auf den Markt gebracht wird.

Bordeaux

Rund um die Stadt Bordeaux im Departement Gironde erstrecken sich gut 120.000 ha Rebflächen, im Französischen wird dieses Anbaugebiet “Bordelais” genannt. Die Region bringt viele Spitzenweine der höchsten Qualitätsstufe hervor, unter anderem erzeugen etwa 3.000 Châteaux wie beispielsweise “Margaux” oder “Pétrus” weltberühmte Weine.

In diesem Anbaugebiet werden vornehmlich Cuvées aus mehreren Rebsorten produziert, dazu werden meist die Traubensorten Cabernet Franc, Merlot und Cabernet Sauvignon verwendet. Die Weinanbauregion Bordeaux wird noch in fünf Gebiete unterteilt: Médoc, Graves, Entre-Deux-Mers, Libournais sowie Blayais & Bourgeais.

Burgund

In der Provinz Burgund (französisch Bourgogne) im Osten Frankreichs werden auf meist kleinen Parzellen sortenreine Weine erzeugt. Die besten Lagen werden Grand-Cru genannt, dann folgen die Premier-Cru-Lagen.

Basis für die Rotweine der Region ist die Pinot Noir-Traube, die Weißweine werden meist aus der Traubensorte Chardonnay gewonnen. Es gibt im Burgund vier Anbaugebiete: Mâconnais, Côte-d’Or (unterteilt in Côte de Nuits und Côte de Beaune), Chablis sowie Côte Chalonnaise.

Champagne

In der Weinanbauregion Champagne werden auf ca. 34.000 ha die Grundweine für den berühmtesten Schaumwein der Welt angebaut, den Champagner. Diese Bezeichnung dürfen nur die Schaumweine aus dem seit 1927 festgelegten Gebiet im Nordosten Frankreichs tragen, und sie müssen aus den Rebsorten Chardonnay, Pinot Meunier und Pinot Noir hergestellt werden.

Bei der Produktion werden die roten Traubensorten weiß gekeltert, also schnell gepresst und ohne Schale vergoren (die meisten Farbstoffe befinden sich in der Traubenschale). Seine feinperlende Kohlensäure erhält der Champagner durch die Flaschengärung, welche auf die erste Gärung des Grundweins folgt.

Elsass

In dieser Weinbauregion im Nordosten von Frankreich werden vorwiegend sortenreine Weißweine wie Gewürztraminer, Pinot Blanc, Riesling oder Muskateller produziert. Verkauft werden die Weine in schlanken und hohen Flaschen, den Flûtes, der Verkauf von Fasswein ist untersagt.

Provence

Die Weinbauregion Provence ist klimatisch und geologisch sehr heterogen und reicht von den Seealpen bis nach Avignon. Es gibt vier regionale und fünf lokale Appellationen, vorwiegend wird Rot- und Roséwein produziert.

Rhônetal

Das Rhônetal wird in zwei unterschiedliche Anbaugebiete unterteilt: Im nördlichen Teil “Côtes du Rhône septentrionales” werden vorwiegend sortenreine Weine aus steilen Hanglagen gewonnen; im südlichen Rhônetal werden im mediterranen Klima überwiegend Rotweine angebaut, die auf den Traubensorten Grenache, Mourvèdre und Syrah basieren.

Das Spitzenprodukt ist der Châteauneuf-du-Pape, welcher in guten Jahrgängen zu den besten Rotweinen Frankreichs gehört.

Südwesten

Diese Weinanbauregion umfasst sehr unterschiedliche Appellationen mit insgesamt etwa 15.000 Hektar Rebfläche. In dieser Region liegen ein paar der ältesten Anbauflächen in Frankreich, sie ist jedoch nicht sehr bekannt und stand immer im Schatten des Bordeaux.

So kann man hier noch immer viele hervorragende Weine der Region zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis erwerben.

Stefanie Jehle
Stefanie Jehle
Backoffice, Content-Management & Administration, "Voyage, Voyage".

Die im Jahr 1987 noch auf Vinyl erschienene Hit-Single der französischen Sängerin Desireless sagt so manches aus über das Wesen und die Präferenzen von Stefanie Jehle. Zunächst: Reisen ist ihre Passion. Dabei führt sie ihre spontane Neugierde auch an die entlegensten Orte dieser Welt. Ihre persönliche Lieblings-Destination ist jedoch Frankreich. Nicht nur deshalb, weil Stefanie so gut französisch spricht (ihr Englisch und Italienisch sind allerdings nur unwesentlich schlechter), es ist einfach die Lebensart unserer westlichen Nachbarn, die ihr so gut gefällt.