Luxusurlaub in Madrid 

Die Hauptstadt Spaniens ist nach London und Berlin, die drittgrößte Stadt in der EU, Sitz der spanischen Regierung und Residenz des Königs. Madrid befindet sich in Zentrum des Landes und ist mit 667 Meter ü.d.M die höchstgelegene Hauptstadt der Europäischen Union.  Madrid ist eine faszinierende Stadt und ein Wochenende ist viel zu kurz, um die Metropole kennenzulernen. Verteilen Sie das Stadtsightseeing doch auf mehrere Wochenend-Etappen, es lohnt sich immer wieder hierher zu kommen. Entscheidet man sich für eines der herrschaftlichen Luxushotels oder ein apartes Boutiquehotel inmitten oder am Rande der Altstadt,  kann man all die Sehenswürdigkeiten zu Fuß besuchen. 

Kunst oder lieber Krempel 

Kunstinteressierte dürfen nicht versäumen die Kunstmeile "Paeso del Arte" zu besuchen, denn kaum irgendwo hat man die Möglichkeit so viele beeindruckende Kunstwerke auf nur etwa 1 Kilometer zu bestaunen. Da ist zum Beispiel das "Prado-Museum", eine der bedeutendsten Pinotheken der Welt. Eine Reise durch die Geschichte der europäischen Malerei vom späten Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert erlebt man im "Nationalmuseum Thyssen-Bornemisza-Museum". Wer sich für die Werke von Meistern der Moderne wie Dalí, Miró und Juan Gris und für zeitgenössische Kunst interessiert, für den ist das "Reina-Sofía-Museum" ein Muss. Das berühmteste Werk des Museums ist das monumentale Ölgemälde "Guernica" von Pablo Picasso.

Keine wertvolle Kunst, aber nettes Kunsthandwerk, Schallplatten, Möbel, gebrauchte Bücher und Zeitschriften, Antiquitäten, Vintage-Objekt und alten Krimskrams findet man  Sonn- und Feiertags von 9 bis 15 Uhr auf dem Flohmarkt "El Rastro" im Stadtviertel "La Latina"  in der Umgebung der Straße Ribera de Curtidores und weiter über die belebte "Plaza de Cascorro" und die umliegenden Straßen. Der Markt, auf dem über eintausend Händler ihre Waren anbieten, ist bei den Madrilenen  genauso beliebt wie bei den Touristen. Nach dem Flohmarktbummel durch genießt man in einer der umliegenden Bars ein Bierchen oder ein Glas Wein und leckere Tapas.

Beeindruckende Bauwerke und fröhliche Menschen 

Eines der Wahrzeichen ist der 1782 erbaute Brunnen "Fuente de Cibeles" der sich auf dem nach ihm benannten Platz befindet. Nicht minder beeindruckend ist die "Puerta de Alcalá" in der Mitte der "Plaza de la Independencia" die 1178 eingeweiht wurde . Der klassizistische Triumphbogen aus Granit war der erste dieser Art in Europa und der Vorläufer des Arc de Triomphe in Paris und des Brandenburger Tors in Berlin. Das ist nur ein winzige Auswahl dessen, was man in Madrid bestaunen kann. Aber mindestens genauso viel Spaß macht es sich einfach Treiben zu lassen, dann und wann in einer Tapa-Bar einkehren und sich von der Fröhlichkeit der Madrilenen anstecken lassen. Madrid ist einen Luxusurlaub wert, auch wenn es nur ein Wochenende ist. 

>> Lesen Sie hier mehr über Luxusurlaub

Mehr erfahren

Optionale Reisedaten und Reisedauer bei allen Hotels möglich