Urlaub in Artà in Boutiquehotels

Die Kleinstadt Artà mit gut 7500 Einwohnern liegt im Nordosten der Insel Mallorca und weit mehr als die Hälfte des Gemeindegebiets liegt in den Bergen, dem Massis d´Artà, dessen höchster Gipfel 561 Meter hoch ist. Artá ist bislang vom enormen Touristenrummel verschont geblieben, es ist noch immer ein fast ganz normales historisches Städtchen, das schon von weitem sichtbar ist, dank einem beeindruckenden Ensemble von Festung und Wallfahrtskirche. Die Ursprünge des Städtchens gehen bis ins 13. Jahrhundert zurück und Zeugen dieser langen Geschichte sind heute noch gut erhalten, wie die Burganlage auf dem Kalvarienberg, die aus der maurischen Epoche stammt. Der Kreuzweg beginnt bei der Pfarrkirche „Transfiguracio del Senyor“, ein mächtiger Bau mit arkadenförmigen Stützmauern. Von dort gelangt man auf einem, mit Zypressen gesäumten Weg mit 180 Stufen, die hinauf zur Wallfahrtskirche Sant Salvador führen, die von mächtigen Festungsmauern umgeben ist. Grandios der Blick auf die verschachtelte Dächerlandschaft von Artà und der fantastische Rundblick auf die Küste und die Hügellandschaft mit den Mandelplantagen und Olivenhainen. Im Gotteshaus ist die hölzerne Mutter Gottes Figur aus dem 13. Jahrhundert sehenswert.

Kulturelles Zentrum der Insel 

Artà ist eines der bedeutendsten kulturellen Zentren der Insel. Beachtenswert ist das Regionalmuseum mit zahlreichen historischen Exponaten und archäologischen Funden. Die charmante Altstadt vermittelt dem Besucher ein Mallorca, wie es einst einmal war. Hier gibt es noch viele Restaurants mit original mallorquinischen Spezialitäten und abends ist man hier meist unter sich und genießt traditionelles Beisammensein mit kulturellen Aufführungen. Der malerische Ort ist mittlerweile Heimat für viele Künstler, Kunsthandwerker und Designer geworden. In den vielen kleinen Galerien und Boutiquen kann man noch das Glück haben echte hochwertige Kunststücke zu finden, keine Touristen-Souvenirs, wie allerorts üblich. Berühmt ist die Stadt zudem für fantastisch getöpferte Gegenstände und die kunstvollen Korbflechtereien. Ziemlich einzigartig sind die Körbe und Taschen aus den Blättern der Zwergpalme.

Mallorca wie es einst mal war

Die charmante Altstadt vermittelt dem Besucher ein Mallorca, wie es einst einmal war. Hier gibt es noch viele Restaurants mit original mallorquinischen Spezialitäten und abends ist man hier meist unter sich und genießt traditionelles Beisammensein  mit kulturellen Aufführungen. Der malerische Ort ist mittlerweile Heimat für viele Künstler, Kunsthandwerker und Designer geworden. In den vielen kleinen Galerien und Boutiquen kann man noch das Glück haben echte hochwertige Kunststücke zu finden, keine Touristen-Souvenirs, wie allerorts üblich. Berühmt ist die Stadt zudem für fantastisch getöpferte Gegenstände und die kunstvollen Korbflechtereien. Ziemlich einzigartig sind die Körbe und Taschen aus den Blättern der Zwergpalme. 

Traditon und moderner Zeitgeist 


Die Kleinstadt bietet eine wunderbare Symbiose von Tradition und Modernität, Natur und Tourismus. Die Gemeinde Artà achtet sehr auf den bedachten Umgang mit der Natur, wie das Meeresschutzgebiet und ein Naturpark zeigen. Die 25 Kilometer lange Küste der Gemeinde ist immer noch im ursprünglichen Zustand. Hier findet man noch naturbelassene Strände und wildromantische, einsame Buchten. Spaß machen auch Strandspaziergänge die hier nicht zum Schaulaufen werden. Wer Ruhe und Erholung sucht, ist in einem unserer Boutiquehotels genau richtig, denn hier kann man noch erahnen, wie Mallorca früher einmal war.  

Lesen Sie hier mehr über Arta

Urlaubsziele in Mallorca

Hier Ihren Urlaub in Mallorca finden

Optionale Reisedaten und Reisedauer bei allen Hotels möglich