Das charmante Es Port Hotel befindet sich in einem renovierten Herrenhaus aus dem 17. Jahrhundert und ist umgeben von einem traumhaft schönen Garten. Das bezaubernde Flair des "Es Port", die reizvolle Umgebung und die Lage an der wildromantischen Westküste machen den Aufenthalt zu einem wunderbaren Erlebnis. 

Anja Fischer
Ausgewählt von
Anja Fischer

Die Umgebung des Es Port ist beeindruckend: Das idyllische Tal von Sóller - berühmt für seine unzähligen Orangen- und Zitronenbäume - gilt als schönstes der Insel und das Tramuntana-Gebirge im Hintergrund wurde zum UNESCO Weltnaturerbe ernannt. Vor dieser traumhaften Kulisse, im Zentrum von Port de Sóller und nur ein paar Schritte vom Strand und Yachthafen entfernt, befindet sich das Hotel, eines der traditionsreichsten der Insel. Das herrschaftliche Gebäude wurde stilvoll renoviert, Terrakottaböden, Holzbalkendecken, heller Naturstein und die gemütlich und rustikal gehaltene Einrichtung machen den Charme des Es Port aus. 148 Zimmer sind über die einzelnen Gebäude verteilt, teilweise befinden sie sich im historischen Teil und im ehemaligen Wachturm des Herrenhauses.

Romantisch und bildschön ist die Terrassen- und Gartenanlage rund um das Hotel, die sich über 40.000 qm erstreckt. Zwischen Orangen-, Zitronen- und jahrhundertealten Olivenbäumen, auf den im Garten verteilten Sitzplätzen und den Sonnenliegen am Swimming-Pool lässt es sich wunderbar entspannen. Ein Indoor-Pool, Sauna, Dampfbad, Whirlpool und ein kleiner Fitnessraum sowie ein Angebot an Wellnessbehandlungen im Relax- und SPA-Bereich sind ein perfektes Wohlfühlprogramm nach einer Mountainbiketour, einer Wanderung oder einem Tennismatch - für Gäste stehen drei Tennisplätze auf dem Gelände zur Verfügung.

Die beiden Restaurants verwöhnen mit mediterranen und mallorquinischen Spezialitäten - auch mit Gemüse aus hoteleigenem, biologischen Anbau. Das reichhaltige Frühstück und das Abendessen werden im Hauptrestaurant serviert. In der warmen Jahreszeit ist zusätzlich das À-la-carte-Restaurant "Sa Figuera" geöffnet. Ein besonderer Ort ist die rustikale Hotel-Bar, die sich in der ehemaligen Ölmühle des Gebäudes befindet: Ein Rückzugsort zum Entspannen vor dem Kaminfeuer oder um ein Glas guten Weins zu genießen.

Die zentrale Lage des Hotels ist perfekt: Geschäfte, Bars, Restaurants und der Hafen sind in nächster Nähe, Wanderrouten im Tramuntana-Gebirge und das reizvolle Tal von Sóller, das Künstlerdorf Deia oder andere Sehenswürdigkeiten an der Westküste sind in Kürze zu erreichen. Ein hoteleigener Parkplatz steht den Gästen kostenlos zur Verfügung.

Lesen Sie hier mehr über Es Port Hotel

Offizielle Landeskategorie

Unsere Bewertung

9,6 Unsere Gästebewertungen
1204 Bewertungen

Einrichtungen

  • Swimmingpool (evtl. saisonabhängig)
  • Klimaanlage
  • Internet / W-Lan
Weitere Informationen anzeigen

Landkarte & Entfernungen

  • Nächster Strand - 300 m
  • Sóller - 7 km
  • Romantisches Künstlerdorf Deia - 14 km
  • Berühmtes Valldemossa im Tramuntana-Gebirge - 28 km
  • Torrent de Pareis, der "Grand Canyon" der Insel - 29 km
  • Wunderschöne Inselhauptstadt Palma - 31 km
  • Inca, bekannt für seine Lederwaren - 43 km
  • Charmante Stadt Pollenca - 68 km
  • Cap Formentor, nördlichste Spitze Mallorcas - 89 km
  • Flughafen Palma de Mallorca - 35 km

Zimmer

Die 148 Zimmer sind individuell im rustikal-mallorquinischen Stil eingerichtet und verfügen teilweise über Balkon oder Terrasse mit Blick auf den Garten oder das Gebirge. Verschiedene Kategorien, auf einzelne Gebäude verteilt, stehen zur Verfügung: Standard Doppelzimmer, Superior Doppelzimmer, Junior Suiten und Suiten, entweder mit Doppelbett oder mit zwei Einzelbetten.

Ausstattung:

  • Klimaanlage und Heizung
  • W-Lan (kostenpflichtig)
  • Flachbild-Sat-TV
  • Safe
  • Minibar
  • Poolhandtücher und Bademantel
  • Badezimmer mit Dusche oder Badewanne, Haartrockner, Vergrößerungsspiegel
Alle angezeigten Photos sind nur Beispiele. Dekor und Größe können innerhalb des gleichen Zimmertyps variieren. HINWEIS: Wenn Sie einen Aufenthalt in der Kategorie "Economy" buchen, kann dieser Typ von unserer allgemeinen Zimmerbeschreibungen abweichen. In vielen Hotels haben diese Zimmertypen einen niedrigeren Standard und/oder eine schlechtere Lage und sind meistens die billigsten Zimmer des Hotels (mit oder ohne Fenster/Aussicht).

Einrichtungen

Wichtigste Ausstattung (im Zimmer eventuell nur teilweise verfügbar) Es Port Hotel:

  • Swimmingpool (evtl. saisonabhängig)
  • Klimaanlage
  • Internet / W-Lan
  • Restaurant
  • Balkon / Terrasse
  • Parkplatz / Garage (evtl. gegen Gebühr)
  • Rezeption
  • Aufzug
  • In der Stadt / im Ort
  • Weniger als 1,5 km von einem Strand entfernt
  • Wellnesscenter / SPA (meist gegen Gebühr)
  • Hotelbar
  • Innenpool

Hinweis: Einige Einrichtungen der Häuser, wie z.B. Außenpool oder Restaurant, haben gelegentlich nur saisonal geöffnet. Besondere Angebote wie bspw. SPA-Bereich, Wellnessbehandlungen und Sportangebote sind nicht immer inklusive und müssen bei Nutzung vor Ort bezahlt werden. Die Nebensaison reicht in den meisten Destinationen Südeuropas von Oktober bis April, außer in typischen Winterzielen wie Madeira oder Kanarische Inseln. Bei Fernreisen nach Thailand erstreckt sich die Hochsaison von Oktober bis April. Es kann jedoch auch Abweichungen je nach Destination geben. Wir empfehlen Ihnen, auch unsere FAQ zu lesen.

Adresse

Calle Antonio Montis 10
07108 Puerto De Sóller

Koordinaten

Latitude: 39.7964
Longitude: 2.6995

Sie sind bei uns sicher!

Bei Siglinde Fischer bieten wir Ihnen unzählige Möglichkeiten, Ihre Rundreise ganz individuell zusammenzustellen. Wie in einem Baukastensystem wählen Sie zuerst einmal auf unserer Internetseite die gewünschten Ziele und die passenden Hotels zu den geplanten Terminen aus - ganz nach Ihren Wünschen. So sehen Sie sofort, ob alle Hotels verfügbar sind.

Bewertungen auf Tripadvisor

Wenn Sie Hotelbewertungen von anderen Gästen auf Tripadvisor lesen möchten, können Sie das hier tun. Außerdem finden Sie Tipps, was Sie in der Umgebung erleben können. Finden Sie weitere Inspiration für Ihren nächsten Urlaub im Siglinde Fischers blog