Urlaub in Manacor in Boutiquethotels 

Im Osten von Mallorca liegt Manacor, mit über 40.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt der Insel, nach Mallorca. Der Name leitet sich ab "man a cor" übersetzt "Hand am Herz". Obwohl es eigentlich die Industrie-Metropole der Insel ist, kommen viele Touristen gerne hierher, nicht zuletzt, weil die Altstadt viel Schönes zu bieten hat. Die Gegend war bereits 2000 v. Chr. besiedelt, später kamen die Römer die wiederum von den Mauren verdrängt wurden. Im Jahre 1200 erhielt Manacor den Gemeindestatus. Da wo heute die Pfarrkirche „Nostra Senyora dels Dolors“steht, die im 19. Jahrhundert im neogotischen Historizismus Stil erbaut wurde, standen früher bereits andere Kirchen. Das früheste Gotteshaus stammt aus dem Jahre 1232, vermutlich aus der Zeit der arabischen Besetzung. Die heutige Kirche ist mit ihren achtzig Metern das höchste Bauwerk der Insel, das sogar die Kathedrale von Palma de Mallorca überragt.

Die Stadt der Kunstperlen 

Nachdem die Nachfrage nach erschwinglichen Perlen stetig stieg wurde Ende des 19. Jahrhunderts die weltberühmte Kunstperlen Manufaktur Majorica von dem deutschen Ingenieur Eduard Hugo Heusch in Manacor gegründet. In den noblen Geschäften der Stadt und überall auf der Insel werden Schmuckstücke aus den nachgemachten Perlen angeboten. Sehenswert ist auch die berühmte Windmühle "Moli d´en Polit aus dem 19. Jahrhundert an der Hauptstraße, die im Jahr 2001 renoviert wurde und heute ein Zentrum für kulturelle Veranstaltungen ist.Ende Mai und Anfang Juni locken die „Fires i Festes de Primavera“die Menschen nach Manacor. Ein prächtiges Fest, das sich über mehrere Tage mit vielen unterhaltsamen Events hinzieht. Krönung der Feierlichkeiten ist ein farbenprächtiger Umzug durch die Stadt.

Ein Himmelreich für Tennis-Spieler 

In der historischen Altstadt mit den romantischen Gassen, den vielen kleinen Läden und den noblen Patrizierhäusern, findet jeweils montags ein Wochenmarkt statt. Vor allem die Stände mit den traditionellen Olivenholzprodukten sind stets umringt, weil es beliebte Mitbringsel sind. Außerdem ist Manacor die Tennissport-Stadt der Insel, angeregt vom spanischen Top-Tennisspieler Rafa Nadal, der hier geboren wurde. Er gründete die Rafa Nadal Academy in der junge Talente in einem professionellen Umfeld Erfahrungen sammeln können unter der Leitung von Nadal und seinem erfahrenen Team. Die Strände und die mehrfach ausgezeichnete Sauberkeit des Wassers laden zum Schwimmen ein und die artenreiche Unterwasserwelt lockt Hobby-Taucher an. In unseren Boutiquehotels und Ferienwohnungen fühlen sich sowohl Tennsispieler, Taucher als auch Badelustige pudelwohl.

Wunderschön sind auch die weitläufigen Kiefern- und Steineichenwälder entlang der Strände. Der Duft des wildwachsenden Rosmarin, Strandfenchels und der Tamarisken, die es hier zu Hauff gibt, sorgt für wohltuende Entspannung. Ebenso wie die großflächigen Getreidefelder und die Feigen- und Mandelbaumplantagen im Umland der Stadt, die ein beruhigende Wohltat für die Augen sind.

Hotels, Villen und Ferienwohnungen in und um Manacor:

Lesen Sie hier mehr über Manacor

Urlaubsziele in Mallorca

Hier Ihren Urlaub in Mallorca finden

Optionale Reisedaten und Reisedauer bei allen Hotels möglich